Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Schüsse in der Nordstadt! Polizisten mit Maschinenpistolen am Einsatzort

Verbrechen in NRW: So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

2021 ist die Kriminalität zum sechsten Mal in Folge gesunken. Hat die Polizei immer weniger zu tun?

Großer Polizeieinsatz in Dortmund!

In der Nordstadt in Dortmund waren am späten Donnerstagabend (18. August) plötzlich vor einem Café mehrere Schüsse gefallen, wie die Polizei unserer Redaktion bestätigt.

Dortmund: Polizei sperrt Schleswiger Straße weiträumig ab – keine Verletzten

Nach ersten Informationen, die DER WESTEN vorliegen, hatte ein Mann gegen 23 Uhr Schüsse vor dem Café Cappuccino auf der Schleswiger Straße abgegeben. Laut Zeugenaussagen hatte der 25-Jährige eine „Pistole und eine augenscheinlich „längere“ Waffe“ dabei. Bei der Pistole handelte es sich um eine PTB-Waffe, eine sogenannte Schreckschusswaffe.

Zuvor habe es einen Streit mit einem anderen gleichaltrigen Mann gegeben. Der Schütze habe den Ort kurz verlassen und dann mit den Waffen wiedergekommen und mehrmals geschossen. Verletzt worden sei niemand. Doch es sollen Schäden an zwei geparkten Fahrzeugen entstanden sein.

Augenzeugen hatten die Polizei alarmiert. Die Ermittler hatten das Gelände vor dem Café weiträumig abgesperrt und mit Maschinenpistolen gesichert. Sie untersuchten mehrere Fahrzeuge und befragten eine große Personengruppe aus dem Café.

Dortmund: Polizei sucht nach Schützen

Bei dem Vorfall in der Nordstadt sollen sich insgesamt 200 Menschen an dem Cafe versammelt haben. Sofort leiteten die Beamten eine großräumige Fahndung ein. Ein Polizeihund wurde eingesetzt, er konnte noch am Abend in Tatortnähe die PTB-Waffe ausfindig machen. Auch ein Luftgewehr stellten die Beamten sicher, sie vermuten, dass das die beschriebene „lange“ Waffe ist.

Zudem durchsuchten Polizeikräfte eine Wohnung in Tatortnähe. Dort entdeckten sie ein gestohlenes E-Bike und stellten es zur Eigentumssicherung sicher. Den Tatverdächtigen konnten die Ermittler noch nicht schnappen. Es wird daher mit Hochdruck nach dem 25-jährigen Flüchtigen gesucht. Ihm wird versuchte gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Die Kriminalpolizei prüft nun die genauen Hintergründe des Streits. Wenn jemand Hinweise geben kann oder etwas gesehen hat, soll er sich bei der Polizei bitte unter der Nummer 0231/132-7441 melden.

——————

Weitere News aus Dortmund:

Dortmund: Leiche auf Spielplatz gefunden – Toter lag unter Tischtennisplatte

Dortmund: Mann will nur einen Spaziergang machen – am Ende wird er festgenommen

Dortmund: Mann zwingt Zug zur Vollbremsung – du ahnst nicht, was er dann abzieht

——————

Erst Anfang des Monats wurde ein 16-Jähriger bei einem Polizeieinsatz in der Nordstadt in Dortmund tödlich verletzt. Beamte hatten den Jugendlichen erschossen, nachdem er mit einem Messer auf die Beamten losgehen wollte. Eigentlich stand in diesen Tagen seine Beerdigung an. Doch die Beisetzung des Flüchtlings aus dem Senegal wurde in letzter Sekunde abgesagt (hier gehts zum Artikel).