Dortmund

Dortmund: Motorrad-Fahrer kracht in Krankenwagen! 25-Jähriger schwer verletzt

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Schwerer Unfall in Dortmund!

Am Dienstagabend (2. August) kam es auf dem Sunderweg in der nördlichen Innenstadt von Dortmund zu einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Krankenwagen. Der Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt.

Dortmund: Motorradfahrer rutscht über die Fahrbahn, dann prallt er gegen Krankenwagen

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der 25-jährige Dortmunder auf seinem Motorrad gegen 20 Uhr auf dem Sunderweg in Richtung Süden – dann krachte es!

--------------------------

So bildest du die Rettungsgasse richtig:

  • eine Spur: alle Autos fahren so weit wie möglich nach rechts
  • bei zwei Spuren fahren alle Autos auf der rechten Spur so weit wie möglich nach rechts, auf der linken Spur so weit wie möglich nach links
  • bei drei Spuren: rechte und mittlere Spur fahren nach rechts, linke Spur fährt nach links
  • so entsteht zwischen mittlerer und linker Spur eine Gasse, diese sollte mindestens 2,50 Meter breit sein
  • auf den Standstreifen ausweichen ist ebenfalls immer eine Alternative
  • auf gar keinen Fall darfst du die Rettungsgasse nutzen, um im Stau schneller voran zukommen

-------------------------

In Höhe der Westfaliastraße kam ihm ein Krankenwagen entgegen und bog vor ihm nach links ab. Damit es nicht zu einem Zusammenstoß kommt, bremste der Motorradfahrer stark ab. Dabei stürzte er.

Dortmund: 25-jähriger Mann kam ins Krankenhaus

Fahrer und das Motorrad rutschten über die Fahrbahn. Dabei crashten sie mit dem Krankenwagen zusammen. Der 37-jährige Fahrer sowie der 24-jähriger Beifahrer des Krankenwagens nahmen sofort die Versorgung des Verletzten auf.

---------------------------

Weitere Nachrichten aus der Stadt Dortmund:

----------------------------

Nach der Erstversorgung wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der Kreuzungsbereich bis circa 21.30 Uhr komplett gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf 7.500 Euro geschätzt.

++ A45 bei Dortmund: Horror-Crash! Auto überschlägt sich – Fahrbahn gesperrt ++

Bei einem weiteren Unfall in Dortmund auf der B1 wurden kürzlich insgesamt fünf Personen verletzt! Sogar ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Mehr dazu liest du hier>>> (cf)