Dortmund

Dortmund: E-Scooter-Fahrer bei Unfall schwer verletzt – ausgerechnet DAS wurde ihm zum Verhängnis

Das sind die Sprüche der A40

Das sind die Sprüche der A40

Wer auf der A40 fährt, sieht an den Brücken schöne Ruhri-Sprüche.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Unfall mit E-Scooter in Dortmund!

Der 37-Jährige war am Donnerstag in der Kaiserstraße in Dortmund unterwegs, als es zum folgenschweren Zusammenstoß gekommen ist.

Dortmund: Unfall mit E-Scooter-Fahrer mit üblen Folgen

Gegen 14.35 Uhr fuhr der Mann am Fahrbahnrand, doch er war nicht allein auf der Straße. Vor ihm fuhr eine 76 Jahre alte Frau, die auf Höhe der Hausnummer 23 in eine Parkbucht fahren wollte.

+++ Dortmund: Nach furchtbarer Tierquälerei – jetzt äußert sich der Chef der Metzgerei +++

Offenbar übersah die Autofahrerin beim Abbiegen den E-Scooter-Fahrer, der knapp hinter ihr in die gleiche Richtung unterwegs war.

---------------------------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum

---------------------------------

+++ Dortmund: Mutmaßlicher Sexualstraftäter gesucht – kennst du diesen Mann? +++

Der wollte den drohenden Zusammenstoß durch ein Ausweichmanöver nach rechts abwenden, doch genau das wurde ihm zum Verhängnis. Er stieß gegen die Fahrbahnbegrenzung und stürzte.

Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

---------------------------------

Mehr Themen aus Dortmund:

Dortmund: Freibad völlig verwüstet! Unglaublich, was Unbekannte hier ins Schwimmbecken warfen

Dortmund: Stadt veröffentlicht Hochwasserkarte – hier bist du im Ernstfall besonders gefährdet

Dortmund: Unbekannte legen Brand auf Spielplatz und beschmieren Tiere mit Farbe – selbst die Polizei ist fassungslos

---------------------------------

Ein Rettungswagen brachte den 37-Jährigen anschließend in ein Krankenhaus. Laut Polizei entstand bei dem Unfall ein geringer Sachschaden. (vh)