Veröffentlicht inDortmund

A1 bei Dortmund: Gefahrgut-Lkw verunglückt ++ Fahrer lebensgefährlich verletzt

A1 bei Dortmund: Gefahrgut-Lkw verunglückt ++ Fahrer lebensgefährlich verletzt

A1_Dortmund.jpg

A1 bei Dortmund: Gefahrgut-Lkw verunglückt ++ Fahrer lebensgefährlich verletzt

A1 bei Dortmund: Gefahrgut-Lkw verunglückt ++ Fahrer lebensgefährlich verletzt

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Dortmund. 

Schwerer Unfall auf der A1 bei Dortmund am Donnerstagmorgen.

Zwei Lkw waren in den Unfall auf der A1 bei Dortmund involviert – darunter auch ein Gefahrguttransporter.

A1 bei Dortmund: Gefahrgut-Lkw verunglückt – Hubschrauber-Einsatz

Das Unglück auf der A1 ereignete sich nach Angaben der Polizei Dortmund gegen 8.30 Uhr. Dort war war es am Ende eines Staus zu einem Unfall gekommen.

Augenscheinlich ist der Gefahrgut-Lkw in das Heck eines anderen Lastwagens gerast.

Laut des Polizeisprechers wurde der Fahrer in dem stark deformierten Fahrerhaus eingeklemmt. Die Feuerwehr musste den lebensgefährlich verletzten Fahrer aus dem Wrack befreien.

Die Einsatzkräfte orderten einen Hubschrauber, um den Verletzten schnellstmöglich ins Krankenhaus zu bringen.

——————————-

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

——————————-

A1 bei Dortmund nach Lkw-Unfall gesperrt – „Massiver Öl-Austritt“

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Autobahn zwischen dem Kreuz Dortmund/Unna und der Ausfahrt Kamen-Zentrum in Fahrtrichtung Bremen zeitweise voll gesperrt werden. Mittlerweile konnte die Fahrbahn wieder komplett freigegeben werden.

———————————-

Weitere Meldungen aus Dortmund:

————————————-

Der Sprecher der Polizei Dortmund sprach von einem „massiven Öl-Austritt“ aus dem Lkw. Das Öl sei in den Grünstreifen gelaufen. Die Wasserschutzbehörde sei alarmiert worden.(ak)