Bochum

Bochum: Polizei geht mutmaßlicher Terrorist ins Netz! DAS sind die Vorwürfe

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Bochum. Großer Ermittlungserfolg für die Polizei in Bochum.

Nach Ermittlungen des Bundeskriminalamts und verschiedener Polizeibehörden schnappte am Mittwoch (18.5.) die Falle in Bochum zu. Die Beamten konnten Ihsan C., einen mutmaßlichen Drahtzieher einer gefürchteten Terrororganisation festnehmen.

Er ist nicht der einzige mutmaßliche Terrorist, den die Behörden in dieser Woche schnappen konnten.

Bochum: Mutmaßlicher Terrorist geschnappt

„Die Beschuldigten sind dringend verdächtig, sich als Mitglied an der ausländischen terroristischen Vereinigung 'Revolutionäre Volksbefreiungspartei/-front (DHKP-C)' beteiligt zu haben“, teilte der Generalbundesanwalt beim Karlsruher Bundesgerichtshof am Donnerstag mit.

Ihsan C. wird vorgeworfen spätestens seit 2015 als „Regionsverantwortlicher“ der verbotenen Organisation für die Region „Süd“ tätig gewesen zu sein. Dazu zählen etwa Frankfurt, Saarbrücken, Stuttgart und München.

--------------------------

Das ist die DHKP-C:

  • „Revolutionäre Volksbefreiungspartei-Front“
  • In der EU als Terrororganisation eingestuft und verboten
  • Nachfolgeorganisation der in Deutschland ebenfalls verbotenen „Devrimci Sol“
  • Gründung 1994
  • Ziel: Zerschlagung des türkischen Staatssystems
  • Ideologische Grundlage: Marxismus-Leninismus
  • Verantwortlich für zahlreiche terroristische Aktionen in der Türkei

--------------------------

Der Terrorverdächtige soll in der streng hierarchischen Ordnung der „DHKP-C“ Weisungen der Deutschland- und Europaführung erhalten und die an Gebietsleiter weitergegeben haben.

Mutmaßlicher Drahtzieher aus Terror-Organisation in Bochum festgenommen

Ihsan C. soll Geld für die Terrororganisation beschafft haben, Mitglieder geschult und Propaganda über Tarnvereine der Gruppierung organisiert haben.

Außerdem werfen die Ermittler dem Terrorverdächtigen vor, gefälschte Ausweise für verdeckt agierende Terroristen der Vereinigung organisiert zu haben. Außerdem soll er für sie Wohnungen in seiner Region besorgt haben.

--------------------------

Weitere Meldungen aus Bochum:

--------------------------

Im Mai 2017 soll er seinen Drahtzieher-Posten aufgegeben haben, sich aber bis Februar 2022 deutschlandweit noch an diversen Propagandaveranstaltungen mit Bezügen zur „DHKP-C“ beteiligt haben.

Vor Bochum: Ermittler schnappen weitere Terror-Verdächtige

Neben Ihsan C. wurden in den vergangenen Tagen noch zwei weitere mutmaßliche Mitglieder der Terror-Organisation geschnappt.

So ging den Ermittlern am Montag (16.5.) Ermittlern Özgül E. in Heidelberg und am darauffolgenden Tag Serkan K. in Hamburg ins Netz.