Bochum

Bochum: Straßenbahn-Unglück in Wattenscheid – Zug schleift Taxi meterweit mit

Bochum: Großeinsatz nach Straßenbahn-Unglück in Wattenscheid.
Bochum: Großeinsatz nach Straßenbahn-Unglück in Wattenscheid.
Foto: Feuerwehr Bochum

Bochum. Schwerer Unfall am Dienstagmorgen in Bochum.

Ein Taxi wurde gegen 6.45 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße im Stadtteil Wattenscheid von einer Straßenbahn erfasst. Beide Insassen des Taxis erlitten bei dem Straßenbahn-Unglück in Bochum schwere Verletzungen.

Bochum: Taxi von Straßenbahn gerammt – Großeinsatz in Wattenscheid

Nach Angaben der Polizei Bochum fuhr der Taxifahrer (58) aus Gelsenkirchen auf der Straße rechts neben der Straßenbahn in Richtung August-Bebel-Platz.

Auf Höhe der Hausnummer 33 wollte der 58-Jährige wenden. Dabei übersah der Taxi-Fahrer offenbar die Straßenbahn. Die rammte das Auto und schleifte es meterweit mit, bevor die Fahrzeuge zum Stehen kamen.

-----------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

-----------

Zwei Schwerverletzte nach Straßenbahn-Unfall in Bochum

Der Fahrer und sein Fahrgast (60) aus Bochum wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Beide kamen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Anders die Lage in der Straßenbahn: Sowohl der Fahrer (24) aus Recklinghausen als auch seine Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon.

-----------

Weitere Meldungen aus Bochum und der Region:

Bochum: Pizzabäcker verfängt sich in Teigknetmaschine - Feuerwehr muss ausrücken

A43 im Ruhrgebiet: BMW-Fahrer flüchtet vor Polizei – sein Beifahrer (18) schwebt jetzt in Lebensgefahr!

Kita in NRW: Mann beklaut Kinder – doch DAS hätte er besser nicht mitgehen lassen

-----------

Für den Einsatz an der Unfallstelle musste die Polizei die Friedrich-Ebert-Straße für etwa eine Stunde lang sperren. Das Unfall-Taxi musste abgeschleppt werden.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (ak)