Veröffentlicht inBochum

Bochumer macht irre Entdeckung im Stadtpark – „Den klaut niemand“

Im Stadtpark von Bochum standen früher einige Bronzefiguren – bevor sie geklaut wurden. Ein Spaziergänger hat jetzt an ihrer Stelle etwas Neues entdeckt.

u00a9 IMAGO/Funke Foto Services

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

„Geschmäcker sind bekanntlich verschieden“ – damit dürfte ein Bochumer recht behalten. Denn was er im Stadtpark vor Kurzem entdeckte, spaltet die Gemüter der Stadtbewohner in zwei Lager.

+++ Herbert Grönemeyer in Bochum: Vor Konzert macht die Nachricht die Runde – Fans rasten aus +++

Dort im Park wurde vor einiger Zeit eine Bronzefigur entwendet. Darüber waren die Bochumer sehr traurig. Doch ist nun ein Ersatz aufgetaucht – der kommt allerdings nicht offiziell von der Stadt Bochum, wie DER WESTEN erfuhr.

Bochumer entdeckt neuen „Fridolin“ – „Den klaut niemand“

Bochumer kennen ihn: den Fridolin im Stadtpark. Die große Froschskulptur prangte hier bis vor einiger Zeit noch auf ihrem Sockel. Doch wurde die Bronzeskulptur zusammen mit anderen wertvollen Statuen aus dem Park entwendet. Seither klaffte hier ein Loch. Doch jetzt offenbar nicht mehr.


Auch interessant: Ruhr Park Bochum: Bittere Pille – beliebter Laden macht dicht


„Ich wollte es nicht glauben, als mir eine Bekannte ein Foto des neuen Fridolins im Stadtpark geschickt hat, doch eins ist sicher: Den klaut niemand“, teilt ein Bochumer in einer Facebook-Gruppe die Bilder. Für ihn scheint die Sache festzustehen. Begeistert ist er nicht vom neuen Fridolin. „Vielleicht ist das auch nur eine gewollte Übergangslösung“, vermutet er. Doch da soll er falschliegen.

Bochumer mögen neuen „Fridolin“ nicht

Auf die Bilder reagieren die Bochumer in der Gruppe sehr unterschiedlich. Während einige den deutlich kleineren Fridolin ganz süß finden, regen sich andere sehr über ihn auf.


Hier eine Auswahl der Kommentare:

  • „Sieht aus wie aus dem Sperrmüll, hat bestimmt jemand im Garten gehabt und dort platziert, damit überhaupt ein Frosch da ist“
  • „Soll das ein Scherz sein???? Völlig daneben! Kaputte Betonsäule, darauf ein mickriger Sockel mit einem mickrigen Gemisch aus Kaulquappe und Zwergkaninchen, nur noch lächerlich!“
  • „Sorry, der alte Fridolin war schöner.“
  • „Dann lieber keinen“

Auf Anfrage von DER WESTEN hat nun die Stadt erklärt, dass sie einen Ersatz für Fridolin anstrebt, doch stammt die kleinere Figur nicht von ihr. „Es ist unbekannt, wer sie dort aufgestellt haben könnte. Sie ist auch offenbar aus Stein, nicht aus Bronze, und viel kleiner als das Original.“



Denn eigentlich will die Stadt hier eine Replik aufstellen. Wann, ist noch unklar.