Bochum

Bochum: 60-Jähriger am Hbf ausgeraubt – eine Zeugenaussage wirft Fragen auf

Bochum: Unbekannte haben einen 60-Jährigen ausgeraubt. Oder war es doch nur ein Täter? (Archiv)
Bochum: Unbekannte haben einen 60-Jährigen ausgeraubt. Oder war es doch nur ein Täter? (Archiv)
Foto: IMAGO / imagebroker

Bochum. Fiese Tat in Bochum! Am Hauptbahnhof haben Unbekannte einen 60-Jährigen ausgeraubt.

Als er sich gegen das Duo wehrte, stießen sie ihn gewalttätig die Treppe hinunter. Oder nicht? Eine Zeugenaussage hat nach dem Fall in Bochum Fragen aufgeworfen.

Bochum Hbf: 60-Jähriger am Hauptbahnhof ausgeraubt

Am frühen Donnerstagmorgen wollen zwei Männer, 17 und 20 Jahre alt, den 60-Jährigen an einem Treppenaufgang zu einem Bahnsteig gefunden haben. Davon berichteten sie der Bundespolizei, die den laut Bericht „sehr aufgebrachten“ 60-Jährigen an Ort und Stelle aufsuchte.

Er gab an, dass ihm seine Geldbörse samt etwa 300 Euro Inhalt gewaltsam von zwei Unbekannten entrissen worden sei. Als er sich das Portemonnaie zurückholen wollte, soll einer der Männer ihn mit einem Tritt gegen sein Bein die Treppe hinuntergestürzt haben. Die Männer flüchteten in Richtung Buddenbergplatz.

---------------------------------

Der Hauptbahnhof in Bochum:

  • Zentraler Verkehrsknotenpunkt in Bochum
  • Ab 1955 wurde er neugebaut, 1957 eingeweiht
  • Er gehört zu den wichtigsten Bahnhofsneubauten der 1950er Jahre in Deutschland
  • An den acht Gleisen halten S-Bahnen, Regionalzüge und Züge des Fernverkehrs

---------------------------------

+++ Bochum: Junger Fahrer kracht gegen Baum – war es ein illegales Autorennen? +++

Während der Fahndung nach den Tätern meldete sich ein weiterer Zeuge (38) bei den Beamten. Er behauptete, den Raub beobachtet zu haben. Er habe jedoch nur einen Täter gesehen.

Wie viele Täter beteiligt waren, ist derzeit noch unklar. Die Polizisten haben alle Zeugen sowie das Opfer selbst erneut befragt, auch sollen die Videoaufzeichnungen vom Hauptbahnhof ausgewertet werden.

---------------------------------

Mehr Themen:

Dortmund, Bochum und Co: Polizei kündigt kurioses Waffenverbot an – was steckt dahinter?

Bochum Hauptbahnhof: Mann schießt schockierendes Foto – „Eine Schande“

Bochum: Ampel-Rebellin hält Grünen-Spitze Standpauke – „Fundamentaler Fehler“

---------------------------------

Immerhin: Der Mann verletzte sich bei dem Treppensturz nicht. Er wünschte keine ärztliche Behandlung. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls gegen zwei unbekannte Personen ein. (vh)