Bochum

Bochum Hauptbahnhof: Mann macht schockierendes Foto – „Eine Schande“

Das ist das Bermudadreieck

Das ist das Bermudadreieck

Es ist die meistbesuchte Partymeile im Ruhrgebiet: Das Bermudadreieck. Doch wie kam es dazu?

Beschreibung anzeigen

Bochum. Die Zustände am Hauptbahnhof Bochum lassen einen Mann mehr als fassungslos zurück.

Er kann nicht begreifen, wieso es hier so durcheinander sein muss. Er fühlt sich nicht gerade „willkommen am Hauptbahnhof Bochum“.

Bochum Hauptbahnhof: Überall Müll – Anblick macht Reisende fassungslos

Einem Bochumer ist enttäuscht, als er am Sonntag am Hauptbahnhof in Bochum steht. „Willkommen am Hauptbahn Bochum?“ – so eher nicht. Am Busbahnhof fliegt rund um die Sitzbänke ein Haufen Müll herum: Papiertüten, Flaschen, leere Becher und Essensreste.

-------------------------------------

Einige Fakten über die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

-------------------------------------

„Da fällt einem nichts mehr zu ein“, schreibt der Anwohner in einer Bochumer Facebook-Gruppe. Und das nervigste daran: „Die Mülleimer stehen direkt daneben“. Also waren hier wohl ein paar zu faul, um den kurzen Weg zum Abfalleimer auf sich zu nehmen und schmissen den Müll einfach achtlos auf den Boden. Die Bochumer kennen das alte Leid bereits.

+++ Bochum: Kinder spielen – dann kommt es zu einem Drama +++

Bochum: Vermüllter Bahnhof – „Das kennen wir doch“

Den anderen Gruppenmitgliedern kommen solche Anblicke leider mehr als bekannt vor.

„Das kennen wir doch, ist doch jedes Wochenende so“, kommentiert ein Bochumer. Und auch ein anderer meint, dass es am Wochenende am schlimmsten sei. „Eine Schande“, findet ein anderes Gruppenmitglied.

-----------------

News aus Bochum:

Bochum: Das Eltern-Verbot bei Martinsumzügen ist absurd und kinderfeindlich – ein Kommentar

Bochum: Martinszüge ohne Eltern – so begründet die Stadt die ungewöhnliche Regel

Bochum: Tausende Körbe in der ganzen Stadt aufgestellt – das steckt dahinter

Bochum: Mehrere Mädchen in Straßenbahn sexuell belästigt! Polizei sucht DIESEN Mann

-----------------

„Der Bahnhof sah neulich so schön sauber aus“, erinnert sich ein Bochumer. Tatsächlich sieht es hier kurz nach dem Post auch wieder besser aus, wie ein Gruppenmitglied weiß. Sie hängt ein Foto des wieder aufgeräumten Platzes an den Post an. Darauf ist von dem vorherigen Müll nichts mehr zu sehen. „Das ist sehr schön. Hoffentlich bleibt es so sauber!“, freut sich der Bochumer. (mbo)