Bochum: Peinliche Panne? Deshalb solltest du deinen Stimmzettel für die Wahl noch einmal prüfen

Hat die Stadt Bochum die falschen Stimmzettel verschickt?
Hat die Stadt Bochum die falschen Stimmzettel verschickt?
Foto: IMAGO / Björn Trotzki

Achtung, die Stadt Bochum hat möglicherweise falsche Stimmzettel für die Bundestagswahl verschickt.

Wer im Südwesten von Bochum lebt, sollte seine Unterlagen daher noch einmal ganz genau prüfen.

Bochum: Stadt hat möglichweise falsche Stimmzettel für die Wahl verschickt

Wie mehrere Medien, darunter dieund „Radio Bochum“ berichten, könnte der Stadt Bochum eine peinliche Panne unterlaufen sein. Aufgrund einer technischen Fehlfunktion kann den Berichten zufolge nicht ausgeschlossen werden, dass Wähler im Stimmbezirk 6, also Bochum-Südwest, falsche Stimmzettel erhalten haben. Das soll die Stadt Bochum selbst mitgeteilt haben.

----------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit 365.587 Einwohnern (Stand: Dezember 2019) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

----------------------

Demnach bestehe die Möglichkeit, dass die betroffenen Bürger statt der Stimmzettel für ihren eigenen Wahlkreis 140, Bochum I, Stimmzettel für den Wahlkreis 141, also Herne-Bochum II erhalten haben. Die Stadt bitte die Wähler des Stimmbezirks, ihre Briefwahlunterlagen noch einmal genau zu prüfen. Die Bezeichnung des Wahlkreises findest du oben auf dem Stimmzettel.

----------------------

Weitere News aus Bochum und NRW:

----------------------

Sollte Wählern tatsächlich ein falscher Stimmzettel zugeschickt worden sein, sollen diese sich unverzüglich unter der Nummer 0234/910-50 99 oder per Mail unter rtiedke@bochum.de an das Wahlbüro wenden, heißt es in der Mitteilung der Stadt Bochum weiter.