Bochum

Bochum: Mann will Freundin Fahrstunden geben – es endet in einer Katastrophe

In Bochum wäre das Auto fast auf der A40 gelandet.
In Bochum wäre das Auto fast auf der A40 gelandet.
Foto: Justin Brosch

Bochum. Das hätte noch viel schlimmer enden können! In Bochum gab ein Mann (31) am Sonntagabend seiner Freundin (30) eine Fahrstunde. Es wurde richtig brenzlig.

Gegen 20.30 Uhr wurde die Polizei Bochum zu einem Verkehrsunfall auf dem Kaufland-Parkplatz an der Ottostraße in Wattenscheid gerufen.

Bochum: Beide haben Schutzengel

Als die Beamten dort eintrafen, hing ein Skoda in einer Böschung und hatte einen Zaun durchbrochen. Nur zwei oder drei Meter den Berg hinab ist die A40. Das hätte richtig böse enden können.

-----------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-----------

Wie es zu dem Unfall kam? Der 31-Jährige wollte seiner Freundin auf dem Parkplatz in Bochum eine Fahrstunde geben. Aus noch ungeklärten Gründen verlor die Fahrerin die Kontrolle über das Fahrzeug.

--------------------

Mehr News aus Bochum:

Bochum: Unfall an der Ruhr-Uni! Arbeiter stürzt Abhang hinab – Feuerwehreinsatz!

Bochum: Razzia in Shishabars! Zollbeamte baff, als sie DAS finden

Bochum: Verkaufsoffener Sonntag in Vorweihnachtszeit – Anwohner schimpfen! „Die spinnen doch"

Bochum: Großbrand im Westen der Stadt! Feuerwehr über Stunden mit Großaufgebot im Einsatz

--------------------

Sie krachte gegen eine Stange und landete in der Böschung. Die Frau wurde von einem Notarzt versorgt und kam verletzt ins Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von 4.500 Euro. Die Polizei Bochum hat Strafanzeige gegen den Mann gestellt. Die Ermittlungen laufen. (ldi)