Veröffentlicht inBochum

Bochumer Bermudadreieck heißt neues Restaurant willkommen – DAS hat bislang noch gefehlt

Im Bochumer Bermudadreieck gibt es bald ein neues Restaurant. In der Art und Weise ist es einzigartig – und lecker.

Bochumer Bermudadreieck
u00a9 IMAGO/Funke Foto Services

Verbrechen in NRW: So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

Das ist die Polizeiliche Kriminalstatistik 2023 für Nordrhein-Westfalen.

Das Bochumer Bermudadreieck ist für seine Bars, Kneipen und Clubs bekannt. Doch vor Ort können sich Passanten auch ordentlich den Bauch vollschlagen. Wie es sich fürs Ruhrgebiet gehört, finden sich hier zahlreiche Burger-Buden und Imbiss-Stände.

Und bei einer sehr bekannten Imbiss-Bude gibt es seit Kurzem auch vegane Currywurst zu kaufen (hier mehr dazu). Doch das Bochumer Bermudadreieck hat noch weitere kulinarische Angebote – und schon bald kommt ein neues Restaurant dazu.

++ Döner-Preisbremse für 4,99 Euro soll kommen – für vier Milliarden Euro! ++

Bochumer Bermudadreieck kriegt neues Restaurant

Noch herrscht vor und in dem neuen Lokal an der Viktoriastraße 59 im Bochumer Bermudadreieck Umbau-Stimmung. Die Fensterfront ist noch abgeklebt, sodass Passanten ein erster Vorgeschmack verwehrt bleibt. Doch wie „Ruhr 24“ berichtet, verrät eine groß angebrachte Leuchtreklame bereits, welches neue Lokal hier einziehen wird: „Takumi Ramen“.

++ NRW: Seniorin brutal mit Messer getötet – jetzt steht ihr eigener Sohn unter Mordverdacht! ++

Es handelt sich dabei um eine beliebte, japanische Gastro-Kette. In Deutschland gibt es bereits Filialen an anderen Standorten, nämlich in Berlin, München, Frankfurt, Hamburg, Dortmund und in der NRW-Hauptstadt Düsseldorf. „Ramen“ ist eine traditionelle japanische Nudelsuppe.

Neueröffnung für Sommer geplant

Bei „Takumi Ramen“ gibt es das Gericht in verschiedenen Varianten. Die klassische Ramen-Suppe kostet dort 11,80 Euro, wer Fleisch dazu haben will, muss 14,60 Euro zahlen. Vegetarier bekommen für 13,80 Euro ein Gericht serviert.


Noch mehr Meldungen:


Japanische Restaurants gibt es bereits mehrfach im Bermudadreieck in Bochum, aber ein reines Ramen-Restaurant fehlte noch. Laut „Ruhr 24“ soll die Neueröffnung für Sommer 2024 geplant sein. Vorher werde jedoch noch Personal für Küche, Service und Bar gesucht.