Sebastian Vettel auf Wolke 7! Doch jetzt könnte ihm DAS drohen

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Beschreibung anzeigen

Freudestrahlend stand Sebastian Vettel auf dem Podium - so hat man ihn lange nicht gesehen. Dem viermaligen Weltmeister gelang in Baku ein echter Coup, als er – begünstigt durch einiges Chaos auf der Strecke – vom elften auf den zweiten Platz fuhr.

Die Feier auf dem Podium genoss Sebastian Vettel sichtlich, doch der Heppenheimer hatte anschließend bereits das nächste Rennen im Blick. Dieses wird für Aston Martin wegweisend.

Sebastian Vettel: Kann Aston Martin die Leistung in Frankreich bestätigen?

Erst Platz fünf in Monaco, dann der sensationelle Podiumsplatz in Aserbaidschan – der Aston Martin-Pilot meldet sich mit einer beeindruckenden Leistung zurück. Nach dem schwachen Saisonstart hatte man den Eindruck, dass er sich mit seinem Wechsel ordentlich verzockt haben könnte.

------------------

So sieht die aktuelle Fahrerwertung der Formel 1 aus:

  • 1. Max Verstappen, 105 Punkte
  • 2. Lewis Hamilton, 101 Punkte
  • 3. Sergio Perez, 69 Punkte
  • 4. Lando Norris, 66 Punkte
  • 5. Charles Leclerc, 52 Punkte

  • 9. Sebastian Vettel, 28 Punkte

-------------------

Doch die beiden Stadtkurse sorgten für eine sportliche Wiederauferstehung. Auf den Strecken mit den vielen engen Kurven wirkte der AMR21 deutlich konkurrenzfähiger als noch in Bahrain oder Barcelona.

Genau in dieser Hinsicht müssen Aston Martin und Vettel nun beweisen, dass die Erfolge keine „Ausrutscher“ waren. In zwei Wochen geht es im französischen Le Castellet wieder auf einer echten Rennstrecke zur Sache.

Können die grünen Flitzer auch bei durchgehend hohen Geschwindigkeiten mithalten oder droht nach den guten Platzierungen der Rückfall ins Mittelfeld? Vettel selbst deutet an, dass der Frankreich-GP zu einer Standortbestimmung wird.

+++ Sebastian Vettel: Irre Geschichte! Diese absurde Ansage hat sich bewahrheitet +++

Dennoch ist seine Hoffnung groß: „Ich hoffe wir können dieses Momentum ein bisschen weiter mitnehmen.“ Er wolle in Zukunft wieder regelmäßiger in die Punkte fahren.

-----------------------------------------------

Das ist Sebastian Vettel:

  • Geboren am 3. Juli 1987 in Heppenheim.
  • Vettels Heimkartbahn war der Erftlandring. Dort hatte zuvor schon Michael Schumacher seine ersten Fahrversucheversuche im Motorsport gemacht.
  • 2007 schaffte Vettel den Sprung in die Formel 1, wo er zunächst für BMW Sauber und Toro Rosso an den Start ging.
  • 2009 folgte sein Wechsel zu Red Bull. Dort feierte er von 2010 bis 2013 vier WM-Titel in Serie.
  • 2015 wechselte Vettel zu Ferrari. Mit der Scuderia blieb ihm der große Wurf jedoch verwehrt.
  • 2021 fährt er für Aston Martin.
  • Beim Aserbaidschan-GP fuhr Vettel seinen ersten Podestplatz für Aston Martin ein.

-----------------------------------------------

Aston Martin und Vettel machen einen Schritt nach vorne

Eine Sache, die Vettel auf jeden Fall helfen wird, ist die Tatsache, dass er sich in seinem neuen Wagen endlich wohlzufühlen scheint. Vor Monaco hatte es noch so ausgesehen als würde ihn der Bolide vor Rätsel stellen.

------------------------

Weitere Neuigkeiten aus der Formel 1:

Formel 1-Schock! Beschlossene Sache – Rennen abgesagt

Formel 1: Crash-Chaos! War das der Grund für die schlimmen Unfälle?

Formel 1 – Baku-GP: Vettel-Party, Hamilton-Patzer, Reifen-Ärger – alles zum irren Rennen hier

-----------------------

Auch für die Psyche dürften die Ergebnisse gutgetan haben. Jetzt liegt es am Team, zu zeigen, dass man auch in der Entwicklung des Wagens einen großen Schritt nach vorne gemacht hat. Ähnlich wie Mercedes hatte Aston Martin Anfang der Saison mit den Regeländerungen zum Unterboden schwer zu kämpfen.

Worüber sich Sebastian Vettel nach dem Baku-GP aufregte, erfährst du hier!