Veröffentlicht inSportmix

Mick Schumacher: Haas-Teamchef mit DIESER klaren Anweisung für den Grand Prix in Monaco

Mick Schumacher Steiner.jpg
Mick Schumacher: Boss Steiner macht klare Ansagen vor dem Monaco-GP. Foto: picture alliance / DPPI media // imago images/Nordphoto

Es ist eine Premiere für Mick Schumacher an diesem Wochenende. Der Rookie fährt zum ersten Mal in einem Formel 1-Auto auf der legendären Strecke am französischen Mittelmeer.

Klare Anweisungen erhielt Mick Schumacher im Voraus von seinem Teamchef Günther Steiner.

Mick Schumacher: Haas-Teamchef mit DIESER klaren Anweisung für den Grand Prix in Monaco

Es ist ein echtes Highlight für Mick Schumacher. Der Rookie fährt sein erstes Rennen in der Formel 1 auf dem legendären Stadtkurs in Monaco.

——————————-

Das ist Mick Schumacher:

  • Geboren am 22. März 1999 in Vufflens-le-Chateau (Schweiz)
  • 2008 machte Mick Schumacher seine ersten Gehversuche im Kartsport. Er ging unter dem Pseudonym Mick Betsch an den Start, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen
  • 2015 begann er in der Formel 4, wo er 2016 den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte und in die Formel 3 aufstieg
  • In der Formel 3 schloss er die Saison 2017 auf dem 12. Platz ab. 2018 gewann er die Formel-3-Meisterschaft und holte sich damit seinen Startplatz für die Formel 2
  • 2020 gewann Mick Schumacher die Formel 2 und erhielt einen Vertrag bei Formel 1-Rennstall Haas
  • Mick Schumacher ist Teil der Ferrari Drivers Academy

——————————-

Dieser ist berüchtigt. Er ist kompliziert, eng und sehr schwer zu fahren. „Ich habe Respekt vor der Strecke. Es ist eine historische Strecke, auf der der Fahrer den Unterschied machen kann“, so Schumi Junior vor dem Rennen.

Von Haas-Teamchef Günther Steiner gab es im Vorfeld gegenüber „motorsport-total“ eine klare Anweisung, an die sich Schumacher und Teamkollege Mazepin halten sollten: „Wegbleiben von den Mauern und Barrieren!“

—————–

Schumachers bisherigen Platzierungen:

  • Bahrain: 16.
  • Imola: 16.
  • Portugal: 17.
  • Spanien: 18.

—————-

Mick scheint diese Vorgabe bereits verinnerlicht zu haben: „Es hilft uns nichts, es hilft mir nichts zu versuchen, die beste Zeit zu fahren und dann zwei Runden später in der Wand zu sein. Von daher ist die Herangehensweise ein bisschen anders, ein bisschen vorsichtiger.“

——————————

Mehr News aus der Formel 1:

Mick Schumacher: „Respekt“ vor Monaco-GP – DAS will er unbedingt vermeiden

Formel 1: Überraschende Regel-Änderung! Red Bull drohen Konsequenzen

Sebastian Vettel: Deutliche Ansage! Wenn ihm DAS nicht gelingt, muss Aston Martin ihn hinterfragen

——————————

In Monaco war Schumacher bislang erst einmal überhaupt unterwegs, 2019 in der Formel 2.

Formel 1 – Monaco-GP: Kann Vettel heute eine erste Duftmarke setzen?

Am Wochenende startet die Formel 1 in Monaco. Alle Infos und Entwicklungen erfährst du bei uns im Live-Ticker.