Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Verstappen verweigert Teambefehl – böse Konsequenzen drohen

Eklat in der Formel 1! Bei Red Bull verweigerte Max Verstappen einen Teambefehl. Die Konsequenzen sind drastisch.

© IMAGO/HochZwei

Max Verstappen: Sein Weg zum Top-Star in der Formel 1

Red Bull-Pilot Max Verstappen ist der Shooting-Star der Formel 1. Der junge Niederländer ist in der Saison 2021 Titelkandidat und macht Lewis Hamilton das Leben schwer. Wie es dazu kam, zeigen wir dir hier im Video.

Fahrer- und Konstrukteurs-Titel sind längst sicher, die Saison in der Formel 1 beeindruckend dominant – eigentlich sollte bei Red Bull alles Eitel Sonnenschein sein. Doch jetzt ziehen dunkle Wolken über das Dosen-Imperium.

In Brasilien widersetzte sich Max Verstappen einer Stallorder. Vor der Ziellinie sollte er seinen Teamkollegen Sergio Perez passieren lassen, weil der noch um die Vize-Weltmeisterschaft kämpft. Doch er weigerte sich. Und die Konsequenzen könnten übel sein.

Formel 1: Verstappen verweigert Stallorder

Für Max Verstappen ist der WM-Titel längst in trockenen Tüchern. Sein Teamkollege Sergio Perez muss dagegen noch Punkte sammeln, um Vize-Weltmeister zu werden. Im Kampf um Platz 2 ging der Mexikaner mit dem knappen Vorsprung von sechs Punkten auf Ferrari-Pilot Charles Leclerc ins vorletzte Rennen.

Als Verstappen und Perez in Brasilien auf 6 und 7 in die letzte Kurve einbogen, bekam der Weltmeister deshalb die Stallorder, Perez passieren zu lassen. Doch der tat das nicht, fuhr stumm über die Ziellinie.

„Fragt mich das nicht noch einmal!“

Anschließend funkte er: „Fragt mich das nicht noch einmal! Wir haben darüber schon gesprochen. Ich habe euch meine Gründe gesagt. Dabei bleibt es. Ich werde es nicht noch einmal erklären.“

Zoff im Dosen-Paradies! Der Rennstall und vor allem Sergio Perez dürften überhaupt nicht begeistert von dieser Aktion sein. Die Konsequenzen könnten böse ausfallen. Vor dem Finale in Abu Dhabi sind Leclerc und Perez punktgleich, der Ferrari-Fahrer durch mehr Rennsiege vorne. Heißt: Perez büßte zwei extrem wichtige Zähler ein, muss im letzten Rennen vor Leclerc landen.


Mehr News:


Perez hielt sich nach dem Rennen am Mikrofon zurück, erklärte aber: „Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Ich bin sehr enttäuscht, nach allem, was ich letzte Saison für ihn getan habe.“ Bei Drama-Finale 2021 trug der Mexikaner maßgeblich zu Verstappens Titel bei, als er Hamilton hinter sich hielt und Verstappen wieder rankommen ließ.

Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko sagte später: „Es wurde besprochen und geklärt, was passiert ist. Max wird in Abu Dhabi alles unternehmen, damit Perez Zweiter wird.“ Klingt, als hätte Max Verstappen eine deutliche Ansage bekommen.