Formel 1: Entscheidung wird Vettel zum Verhängnis – „War sehr überraschend“

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Das Formel 1-Rennen in Russland war ein Auf und Ab der Gefühle für Sebastian Vettel und Aston Martin. Teamkollege Lance Stroll legte einen starken Start hin und fuhr zwischenzeitlich um eine Top-5 Platzierung mit, während Vettel immerhin an den Punkten schnuppern konnte.

Dann traf Aston Martin jedoch eine folgenschwere Entscheidung, die Sebastian Vettel am Ende das Rennen verhagelte.

Formel 1: Reifenentscheidung kosten Vettel und Stroll Punkte

Die Formel 1 ist in dieser Saison spannend und dramatisch wie lange nicht mehr. Auch der Große Preis von Russland sollte da keine Ausnahme sein. Lange sah es so aus, als würde Lando Norris im McLaren seinem ersten Karrieresieg entgegenfahren – doch dann setzte in den letzten Runden starker Regen ein und machte alles zunichte.

Ähnlich erging es den beiden Aston-Martin-Piloten, die rückblickend zu spät auf die Intermediates wechselten. Vettel versuchte die Entscheidung nach dem Rennen zu erklären. Als man über den Reifenwechsel diskutiert habe, sei „es eigentlich noch nicht so weit gewesen“, meinte er.

Die Strecke habe den Anschein gemacht, als würde sie etwas besser werden. Zudem waren einige Teile der Strecke laut Vettel noch weitestgehend trocken. „Also sind wir noch eine Runde draußen geblieben“, beschrieb er.

-------------------------------------------

Weitere Neuigkeiten aus der Formel 1:

Formel 1 – Russland-GP: Fahrer leiden mit Norris! „Der schlimmste Albtraum“

Formel 1: Traurige Nachricht für die Fans! Dieser Traum ist geplatzt

Formel 1: DIESE Änderung versteht Sebastian Vettel gar nicht – „Die Dinge, die Spaß machen, sterben aus“

-------------------------------------------

Dann setzte jedoch der große Wolkenbruch ein. „Das war sehr überraschend. Das war es dann für uns und unser Rennen“, lautet sein bitteres Urteil. Allerdings bereut der viermalige Weltmeister die Entscheidung nicht. Risiko sei in Sotschi am Ende belohnt worden – „aber halt nicht in unsere Richtung.“

Formel 1: Auswirkungen auf die WM-Wertung

Mit den Plätzen elf (Stroll) und zwölf (Vettel) holt Aston Martin keine Punkte und verliert in der Konstrukteurswertung weiter Boden.

---------------------------------------

Der aktuelle Stand der Konstrukteurswertung in der Formel 1:

  1. Mercedes, 397,5 Punkte
  2. Red Bull, 364,5 Punkte
  3. McLaren, 234 Punkte
  4. Ferrari, 216,5 Punkte
  5. Alpine, 103 Punkte
  6. Alpha Tauri, 84 Punkte
  7. Aston Martin, 59 Punkte
  8. Williams, 23 Punkte
  9. Alfa Romeo, 7 Punkte
  10. Haas, 0 Punkte

---------------------------------------

In der Gesamtwertung liegt Aston Martin derzeit auf Platz sieben hinter Alpha Tauri und Alpine. Während die Alphas um Pierre Gasly und Yuki Tsunoda ebenfalls keine Punkte einheimsen konnten, landete Alpines Alonso auf Platz sechs und holte damit wichtige Zähler.

Wie geht es für Vettels Freund Mick Schumacher weiter? Der 22-Jährige spricht ganz offen über Ferrari! (mh)