Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Ganz schön teuer! So viel muss Mercedes an die FIA zahlen

Formel 1: Ganz schön teuer! So viel muss Mercedes an die FIA zahlen

Formel 1: Ganz schön teuer! So viel muss Mercedes an die FIA zahlen

Formel 1: Ganz schön teuer! So viel muss Mercedes an die FIA zahlen

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Zum Start der Saison bittet der Motorsport-Weltverband FIA die Teams aus der Formel 1 zur Kasse.

Mercedes muss als Konstrukteurs-Weltmeister in der Formel 1 am meisten blechen. Der Rennstall zahlt eine Millionensumme an die FIA.

Formel 1: So teuer ist die Startgebühr für die Teams

Um überhaupt in der Formel 1 starten zu dürfen, müssen die Rennställe jedes Jahr ein ordentliches Antrittsgeld an die FIA überweisen. Mercedes trifft es dabei wieder einmal am härtesten.

————————————————–

Formel 1 | Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/Zhou
  • Haas: Mazepin/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

————————————————–

4.826.379 Dollar – so viel muss Mercedes in diesem Jahr an die FIA zahlen. Diese Summe setzt sich zusammen aus den erfahrenen Punkten der Vorsaison und einem Grundbetrag. Aufgrund der Inflation wurden die Kosten um 1,4 Prozent gesteigert.

577.278 US-Dollar (rund 509.000 Euro) beträgt der Grundbetrag für die Teams. Hinzu kommen 5.770 US-Dollar für jeden Punkt, den das Team in der Saison 2021 errungen hat. Für den Konstrukteurs-Weltmeister wird es noch einmal teurer. Da sind es sogar 6.926 US-Dollar pro Punkt.

—————————————

Mehr News aus der Formel 1:

————————————–

Formel 1: Schumi-Team kommt günstig davon

Bei Mercedes setzt sich die Summe also aus 577.278 Dollar Grundbetrag und 613,5 Punkten mal 6.926 Dollar (circa 4, 24 Millionen Dollar) zusammen – macht zusammen ungefähr 4,7 Millionen Dollar. Die zweitmeiste Kohle zahlt Red Bull mit 3,9 Millionen US-Dollar.

>>> Formel 1: Desaster für Schumi-Team! Start geht in die Hose

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Für Haas hat die punktlose Saison 2021 damit sogar einen kleinen Vorteil. Das Team um den deutschen Fahrer Mick Schumacher zahlt nur den Grundbetrag von 577.278 US-Dollar. Bei Aston Martin, dem Team von Sebastian Vettel, wurde knapp eine Millionen Dollar Startgebühr fällig. (fs)