Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Riesenwirbel bei Ferrari – jetzt reagiert der Rennstall deutlich

Bei Ferrari hängt in der Formel 1 der Haussegen schief. Gerüchte um ein Aus von Teamchef Mattia Binotto halten sich hartnäckig.

© IMAGO / Eibner

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Bei Ferrari hängt der Haussegen mächtig schief. Statt um den WM-Titel in der Formel 1 zu kämpfen, bangt die Scuderia jetzt sogar um Platz zwei in der Konstrukteurswertung. Mercedes ist drauf und dran, Ferrari noch abzufangen.

Nach dem schwachen Auftritt beim Brasilien-GP der Formel 1 machen nun Gerüchte die Runde, dass Teamchef Mattia Binotto seinen Platz räumen muss. Auf die Spekulationen reagierte Ferrari nun mit einem deutlichen Statement.

Formel 1: Ferrari reagiert auf Gerüchte

Mehrere Medien berichteten in den Tagen nach dem Brasilien-GP, dass der Stuhl von Mattia Binotto mächtig wackelt. Das italienische „Gazetta dello Sport“ behauptete sogar, dass Binottos Abschied schon feststehe. Er solle demnach durch Alfa-Romeo-Boss Frederic Vasseur ersetzt werden.

Die Reaktion von Ferrari ließ nicht lange auf sich warten. „In Bezug auf die in einigen Presseorganen erschienenen Spekulationen über die Position des Teamchefs der Scuderia, Mattia Binotto, gibt Ferrari bekannt, dass es sich um völlig unbegründete Gerüchte handelt“, teilte der Rennstall in einer kurzen Mitteilung bei Twitter mit.

Binotto arbeitet seit 1995 in verschiedenen Positionen bei Ferrari. 2019 stieg er auf zum Teamchef bei der Scuderia. Den erhofften WM-Titel konnte aber auch er bislang nicht holen. Seit 2007 wartet der Traditionsrennstall auf einen WM-Triumph.

Ferrari droht Desaster

In dieser Saison schien Ferrari endlich den entscheidenden Schritt zurück an die Spitze zu machen. Zu Beginn führte Leclerc mehrere Wochen die WM-Wertung an. Nach der Sommerpause folgte dann aber der große Einbruch. Red Bull und Max Verstappen enteilten und machten frühzeitig beide Titel klar.


Mehr News:


Jetzt droht Ferrari sogar den zweiten Platz in der Konstrukteurswertung zu verlieren. Nach dem Doppelsieg von Mercedes in Brasilien ist der Vorsprung auf 19 Zähler geschrumpft. Beim letzten Rennen in Abu Dhabi bangt Ferrari um Rang zwei.