Formel 1: Katar-GP im Live-Ticker: Hamilton triumphiert – aber ER ist die große Überraschung

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Die letzte Station im Triple-Header – fällt hier schon eine Vorentscheidung im Titelkampf? Am Wochenende gastiert die Formel 1 beim Katar-GP erstmals in Doha. Und die Spannung ist auf dem Siedepunkt.

Wer wird Weltmeister in der Formel 1? Im engen WM-Fight zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton hat der Niederländer vor dem Katar-GP die Nase vorn. Doch noch kann alles passieren. Läuft es für Verstappen schlecht, könnte schon am Sonntag der Serien-Weltmeister wieder an der Spitze thronen.

Formel 1: Katar-GP im Live-Ticker: Hier alle Infos und Highlights

Wir begleiten den Katar-GP der Formel 1 im Live-Ticker. Hier verpasst du am gesamten Rennwochenende kein Highlight, wirst zwischendurch mit allen wichtigen Infos und Entwicklungen versorgt. Viel Spaß!

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

---------------------------

Endergebnis Katar-GP:

  1. Hamilton (Mercedes)
  2. Verstappen (Red Bull)
  3. Alonso (Alpine)
  4. Perez (Red Bull)
  5. Ocon (Alpine)
  6. Stroll (Aston Martin)
  7. Sainz (Ferrari)
  8. Leclerc (Ferrari)
  9. Norris (McLaren)
  10. Vettel (Aston Martin)
  11. Gasly (AlphaTauri)
  12. Ricciardo (McLaren)
  13. Tsunoda (AlphaTauri)
  14. Räikkönen (Alfa Romeo)
  15. Giovinazzi (Alfa Romeo)
  16. Schumacher (Haas)
  17. Russel (Williams)
  18. Mazepin (Haas)

DNF: Bottas (Mercedes), Latifi (Williams)

---------------------------

Nach dem Rennen: Großer Applaus für Alonso, der zum ersten Mal seit 2014 wieder auf dem Podium steht. Weniger überraschend, dass der Spanier auch zum Fahrer des Tages gewählt worden ist.

Nach dem Rennen: Mit dem Sieg beträgt der Rückstand von Hamilton auf Verstappen nur noch acht Punkte. In der Konstruktionswertung hat Red Bull einen großen Schritt gemacht, da Bottas ausgeschieden ist. Mercedes wird sich deshalb sicherlich ärgern, da der Vorsprung deutlich geschmolzen ist.

---------------------------------

WM-Stand nach 20/22 Rennen:

  1. Verstappen (Red Bull) – 351,5 Punkte
  2. Hamilton (Mercedes) – 343,5
  3. Bottas (Mercedes) – 203
  4. Perez (Red Bull) – 190
  5. Norris (McLaren) – 153
    ...

12. Vettel (Aston Martin) – 43
19. Schumacher (Haas) – 0

---------------------------------

Konstrukteurswertung nach 20/22 Rennen:

  1. Mercedes – 546,5 Punkte
  2. Red Bull – 541,5
  3. Ferrari – 297,5
  4. McLaren – 258
  5. Alpine – 137

---------------------------------

57/57: Hamilton gewinnt vor Verstappen, der trotz einer Strafe von Position sieben gestartet ist und zudem einen Extrapunkt holt aufgrund der schnellsten Runde. Alonso holt einen überragenden dritten Platz, hinter ihm ist Perez. Vettel wird Zehnter, Schumacher beendet das Rennen auf Platz 16.

55/57: Zwei Runden vor dem Ende gibt es jetzt ein virtuelles Safety Car, weil Latifi neben der Strecke ist.

52/57: Der nächste Pilot mit Reifenschaden! Es ist der nächste Williams-Fahrer Latifi.

51/57: Das Rennen für Bottas ist zu Ende. Der Finne wird in die Box gebeten. Da scheint wohl doch mehr am Auto kaputt zu sein. Währenddessen gibt es den nächsten Reifenplatzer. Auch Russel hat es erwischt.

48/57: Neun Runden vor dem Ende sollte Hamilton sich das nicht mehr nehmen lassen vor Verstappen. Es geht hier noch um den dritten Platz, um den Alonso, Norris und Perez aktuell kämpfen. Vettel hält sich aktuell wacker auf Platz zehn, Schumacher ist 19.

44/57: Hamilton führt mit 8,5 Sekunden vor Verstappen. Die schnellste Runde hat Sergio Perez, für die es einen Extrapunkt gibt.

43/57: Beide WM-Konkurrenten stoppen. Auch Perez wechselt die Reifen und fällt zunächst einmal auf P7 zurück. Er muss sich wieder nach vorne arbeiten, wenn die anderen Fahrer vor ihm nicht mehr stoppen. Alle wechseln übrigens auf Medium.

35/57: Ist das bitter für Bottas! Offenbar waren mehr als 30 Runden zu viel für die Reifen. Bottas hat einen Reifenschaden und fällt weit zurück. Das war es mit seinen Chancen aufs Podium. Und plötzlich kann Red Bull in der Konstrukteurs-WM wieder hoffen! Denn Perez liegt nun auf P3.

31/57: Der Rückstand von Verstappen auf Hamilton beträgt mittlerweile nur noch sechs Sekunden.

30/57: Das Feld ist jetzt ganz schön durcheinander. Vettel war jetzt auch in der Box und ist auf den 16. Platz zurückgefallen.

22/57: Vettel ist auf Platz elf vorgefahren, aber noch nicht in der Box gewesen.

19/57: Beide kamen jetzt in die Box, der Rückstand beträgt mittlerweile fast zehn Sekunden.

15/57: Jetzt kommen die ersten Piloten in die Box und haben die Reifen gewechselt. Spannend wird es dann in den nächsten Runden, wenn Verstappen oder Hamilton in die Box fahren.

10/57: Schaden bei Verstappen? Möglicherweise hat der Niederländer seinen Frontflügel an einem Randstein beschädigt. Seine Zeiten sind aber noch in Ordnung, auch wenn Hamilton jetzt schon fünf Sekunden weg ist. Von hinten hat er keinen Druck.

5/57: Die Aufholjagd geht weiter. Verstappen ist auch an Alonso vorbei und hat jetzt nur noch seinen großen Rivalen Hamilton vor sich.

4/57: Jetzt hat Verstappen Gasly überholt und ist Dritter hinter Alonso.

1/57: Super-Start von Max Verstappen! Der Niederländer fliegt vom 7. Platz auf Rang vier. Hamilton fährt vorne allen weg. Dahinter sind Alonso und Gasly. Vettel verliert viele Plätze und ist momentan 17, hinter ihm fährt Schumacher.

15.01 Uhr: Die Formation-Lap läuft. Gleich geht's los.

14.15 Uhr: Mercedes und Hamilton werden diese Strafe gegen Verstappen besonders gefallen. Kann der Engländer das jetzt ausnutzen und heute sogar wieder die Führung in der Weltmeisterschaft übernehmen?

13.30 Uhr: Die Entscheidung steht! Die FIA hat sich beraten und für Bottas und Verstappen tatsächlich eine Strafe verhangen. Der Mercedes-Fahrer wird um drei Plätze nach hinten versetzt und startet somit von P6. Für den WM-Führenden geht es ganze fünf Plätze nach hinten und er geht als Siebter hinter Sainz ins Rennen.

12.45 Uhr: Noch immer gibt es keine Entscheidung. Neben Max Verstappen müssen auch Valeri Bottas und Carlos Sainz noch zittern. Laut den Regularien muss die finale Startaufstellung bis eine Stunde vor Rennbeginn stehen.

Sonntag, 9.45 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen. Heute steht das drittletzte Rennen dieser Saison an. Doch zuvor könnte noch einiges durcheinander gewirbelt werden. Max Verstappen muss um 13 Uhr deutscher Zeit vor die Stewards treten. Dann entscheidet sich, ob es für sein mögliches Vergehen bei Doppelgelb eine Strafversetzung gibt.

19.31 Uhr: Verwirrung um Verstappen! Jetzt muss der Niederländer wohl doch zu den Stewards. Am Sonntagmittag findet um 13 Uhr dann eine Anhörung statt. Sollte er tatsächlich bestraft werden, droht ihm dasselbe wie Sebastian Vettel. Für ein ähnliches Vergehen hatte der Deutsche in dieser Saison bereits eine Fünf-Plätze-Strafe für die Startaufstellung kassiert.

17.55 Uhr: Die Bestätigung der FIA ist da! Laut „Formel1.de“ wird es keine Untersuchung gegen Verstappen geben. Die Begründung hierfür könnte möglicherweise sein, dass auf dem Zeitenmonitor die doppelten gelben Flaggen nicht angezeigt wurden. Es handelte sich wohl also um einen Fehler der Sportwarts, weil offiziell kein Doppel-Gelb von der Rennleitung angesagt war.

17.07 Uhr: Jetzt könnte es nochmal spannend werden! Wegen der Gasly-Aktion am Ende des Qualifyings gab es doppelte gelbe Flaggen – die Fahrer müssen dabei deutlich vom Gas gehen. Max Verstappen hat das nicht getan, das zeigen die Onboardaufnahmen des Red-Bull-Stars. Eine offizielle Untersuchung gibt es noch nicht, aber bei einer möglichen Strafe könnte eine Rückversetzung in der Startaufstellung die Folge sein. Wir bleiben dran!

16.08 Uhr: Die weiteren Platzierungen: Fernando Alonso wird Fünfter vor Lando Norris und Carlos Sainz. Yuki Tsunoda, Esteban Ocon und Sebastian Vettel komplettieren die Top Ten.

16.01 Uhr/Q3: Das war's! Lewis Hamilton sichert sich mit einer überragenden Runde die Pole-Position für das Grand Prix morgen. Hinter ihm startet Max Verstappen. Dritter wird Bottas. Vierter Gasly, der kurz vor dem Ende einen Reifenpatzer hatte und damit für Gelbe Flaggen sorgte. Bitter für Red Bull ist, dass Perez morgen nur auf dem 11. Platz starten wird. Weder gut für Verstappen, der somit keine Unterstützung haben wird und schlecht für die Konstrukteurswertung.

15.58 Uhr/Q3: Alle Fahrer sind jetzt wieder auf der Strecke mit frischen Reifen. Bleibt Hamilton auf dem ersten Platz oder kann Verstappen sich gegen beide Mercedes durchsetzen?

15.55 Uhr/Q3: Hamilton setzt eine erste Duftmarke! Der Engländer ist knapp vor Verstappen und Teamkollege Bottas. Noch sieben Minuten.

15.50 Uhr/Q3: Jetzt kommt es drauf an! Wer schnappt sich die Pole? Alles deutet auf Hamilton, der bislang hier dominiert. Mercedes ist zudem im Vorteil, weil beide Autos in der Top 10 sind. Bei Red Bull ist die Enttäuschung nach dem Ausscheiden von Perez groß. Keine Hilfe für Verstappen also morgen.

15.43 Uhr/Q2: Russel (Williams), Ricciardo (McLaren), Leclerc (Ferarri), Stroll (Aston Martin) und Perez (Red Bull) sind ausgeschieden. Sebastian Vettel schafft es mit dem 8. Platz ins dritte Qualifying. Die Bestzeit fuhr erneut Lewis Hamilton vor Pierre Gasly und Fernando Alonso.

15.34 Uhr/Q2: Hamilton ist auch im zweiten Qualifying aktuell der Schnellste. Pierre Gasly (AlphaTauri) zeigt an diesem Wochenende eine hervorragende Leistung und ist momentan auf dem 2. Platz.

15.26 Uhr/Q2: Der zweite Teil des Qualifyings ist gestartet.

15.20 Uhr/Q1 ENDE: Das erste Qualifying ist zu Ende. Mazepin und Schumacher (beide Haas), Giovinazzi (Alfa Romeo), Latifi (Williams) und Räikkönen (Alfa Romeo) sind ausgeschieden. Die Bestzeit hat sich Hamilton geschnappt.

15.12 Uhr/Q1: Lewis Hamilton markiert die erste Bestzeit. Eine 1:22.019 brennt der Brite in den Asphalt. Knapp hinter dem Mercedes-Piloten ist Max Verstappen.

15 Uhr/Q1: Rein ins Qualifying für den Katar-GP.

14.40 Uhr: Sky meldet, dass Red Bull DRS-Probleme habe und laut eigener Aussage „noch nicht komplett gelöst“ habe. Zumindest für das Qualifying nachher sei die Situation laut Angaben des Teams aber unter Kontrolle.

14.37 Uhr: Noch knapp 20 Minuten bis zum ersten Qualifying. Wer holt sich hier die Pole?

13.04 Uhr: Mercedes hat das 3. Training in Katar klar dominiert. Valtteri Bottas und Lewis Hamilton brannten die Bestzeiten in den Asphalt. Auf Platz 3 landete Max Verstappen, Sebastian Vettel auf Rang 12.

Samstag, 20. November, 9.40 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen. Heute Nachmittag wird es an diesem Wochenende zum ersten Mal ernst in Katar. Dann steigt das Qualifying zum morgigen Rennen. Wir halten dich hier im Live-Ticker auf dem Laufenden.

22.10 Uhr: Auf die Entscheidung der Stewards bezüglich der Strafe für Verstappen reagierten beide Teamchefs unterschiedlich. Während Mercedes-Boss Toto Wolff in der Pressekonferenz die Entscheidung relativ gelassen hinnahm, kochte es in Red-Bull-Chef Christian Horner noch und versendete erneut Giftpfeile in Richtung des Kontrahenten: "Es ist keine Beziehung, es ist ein Wettkampf. Ich muss nicht zum Dinner mit Toto, ich muss nicht seinen Hintern küssen. Andere Teamchefs haben das vielleicht nötig."

20.32 Uhr: Auf der Strecke war Lewis Hamilton kaum zu sehen. Das lag auch daran, dass sein Helm mit einem neuen Regenbogen-Design glänzte. Auf der Rückseite steht "Wir halten zusammen!". Der Rekordfahrer wollte damit ein klares Zeichen in Richtung Katar senden. Das Land steht aufgrund der Missachtung von Menschenrechten und der Ausbeutung von Arbeitskräften heftig in der Kritik.

16.12 Uhr: Im 2. Freien Training setzte Valteri Bottas die Bestzeit mit 1:23,148. Piere Gasly konnte seine gute Leistung im Alpha Tauri aus der ersten Trainingseinheit bestätigen und landete erneut auf dem 2. Platz. Dahinter rangierten sich Verstappen und Hamilton ein.

Sebastian Vettel erreichte die Top Ten und beendete seinen Tag in Doha auf dem neunten Platz. Es wäre sogar noch mehr drin gewesen, aber der Deutsche steckte auf seiner schnellsten Runde im Verkehr fest.

Mick Schumacher musste sich einmal mehr dem gesamten Fahrerfeld geschlagen geben und fuhr die langsamste Runde. Seinen Teamkollegen Nikita Mazepin erwischte es noch schlimmer. Aufgrund einer Beschädigung am Unterboden verpasste er die zweite Trainings-Session komplett.

15.02 Uhr: Im ersten Freien Training kam Max Verstappen auf der unbekannten Strecke als Bester zurecht.In 1:23,723 Minuten lag der Holländer fast eine halbe Sekunde vor dem Franzosen Pierre Gasly, der im AlphaTauri überraschend Zweiter wurde. Hamiltons Teamkollege Valtteri Bottas landete knapp dahinter auf Rang drei, Hamilton sortierte sich als Vierter ein.

14.00 Uhr: Nun droht es richtig ruppig zu werden. Charles Leclerc kündigte an, durch die Nicht-Bestrafung Verstappens künftig eine ganz andere Aggression auf der Strecke an den Tag zu legen. „Man muss sich an jede Situation anpassen, an jede Entscheidung, die die Stewards treffen", sagt der Monegasse. „Das ist bei jedem Fahrer ähnlich. Wir wollen immer am Limit dessen fahren, was erlaubt ist. Und das werde ich auch tun, sollten solche Sachen erlaubt sein.“ Sollte nun jeder Fahrer Überholversuche so unterbinden, dürfte es auf der Strecke reihenweise krachen.

13.45 Uhr: Wieder Flügel-Ärger für Hamilton – diesmal aber einer der anderen Sorte. Im ersten Freien Training hat der Weltmeister sich seinen Frontflügel auf den ziemlich holfprigen Randsteinen des Losail International Circuit kaputtgefahren. Mit +0,786 Sekunden auf die Bestzeit von Verstappen wurde er im FP1 nur Vierter. Vor ihm landeten auch Pierre Gasly und Teamkollege Bottas.

13.30 Uhr: Jetzt ist es offiziell! Auch nach dem Einspruch von Mercedes wird es keine Ermittlungen gegen Max Verstappen wegen der grenzwertigen Abwehr-Aktion bei Hamiltons Überholmanöver in Brasilien geben. Das entschied die FIA soeben.

---------------------------------

Mehr Top-News aus der Formel 1:

Mick Schumacher kriegt deutliche Warnung seines Teamchefs – „Das ist unsere Aufgabe“

Formel 1: Abgang bei Red Bull sorgt für geballte Frustration – „Finde es enttäuschend“

Formel 1: Renndirektor haut auf den Tisch – „nicht akzeptabel“

---------------------------------

12.03 Uhr: Nach einer Disqualifikation am Freitag und einer Gridstrafe am Samstag fuhr Lewis Hamilton in Sao Paulo sensationell zum Sieg – und bekam anschließend die nächste Strafe aufgebrummt. Hier mehr dazu >>

11.12 Uhr: Der Titel-Kampf geht in die entscheidende Phase. Jede Kurve, jedes Manöver könnte jetzt die Vorentscheidung im Rennen um den WM-Titel

10.31 Uhr: Nach einem Sprint-Wochenende in Brasilien geht es diesmal im traditionellen Modus weiter. Ein klassisches dreigeteiltes Qualifying bestimmt die Startaufstellung für das Rennen.

---------------------------------

Renninfos:

  • 1. Training: Freitag 11.30 Uhr
  • 2. Training: Freitag 15.00 Uhr
  • 3. Training: Samstag 12.00 Uhr
  • Qualifying: Samstag 15.00 Uhr
  • Rennen: Sonntag 15.00 Uhr

---------------------------------

Freitag, 9.40 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen im Live-Ticker zum Großen Preis der Formel 1 in Doha (Katar). Heute starten wir mit Racing, die ersten beiden Freien Trainings stehen an. Morgen geht es mit FP3 und dem Qualifying weiter für das Rennen am Sonntag.