Formel 1: McLaren macht's vor – ist das der bessere Weg für das Vettel-Team?

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

In der Formel 1 ist es üblich, dass bestimmte Teile an Autos von der Konkurrenz gekauft werden dürfen. Großer Freund davon ist auch das Vettel-Team Aston Martin.

Der Rennstall hat 2021 das komplette 2020er Heck von Mercedes eingekauft. Als großer Vorteil für Aston Martin kristallisiert sich das in der Formel 1 aktuell aber noch nicht heraus. Dass es auch anders geht, zeigt McLaren.

Formel 1: Hat Aston Martin aufs falsche Pferd gesetzt?

2020 sorgte der Kopie-Skandal für helles Aufsehen in der Formel 1. Der Vorwurf gegen über Racing Point (mittlerweile Aston Martin): Das Team hat auf illegalem Wege den Mercedes von 2019 kopiert. Dafür kassierte der Rennstall eine satte Strafe.

Ganz legal hingegen war der Einkauf der 2020er Heck'. Aston Martin fährt aktuell also mit Getriebe, hinterer Aufhängung und weiteren Teilen von Mercedes. Einen Vorteil konnte sich das Vettel-Team dadurch aber nicht verschaffen.

Durch die vorgeschriebenen Änderungen am Unterboden sind sogenannte „Low-Rake-Autos“, also Autos mit niedrigem Anstellwinkel, im Nachteil. Heißt im Klartext: Mercedes und Aston Martin haben auf das falsche Pferd gesetzt.

+++ Mick Schumacher mit ehrlichem Geständnis – „Ich war sehr überrascht“ +++

McLaren, ebenfalls Motorenkunde bei Mercedes, konzentriert sich stattdessen auf die eigene Entwicklung. Lediglich den Motor bezieht das Traditionsteam vom Branchenprimus – mit Erfolg!

----------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

Mick Schumacher: Emotionale Rückkehr – dieses Detail wird ihn besonders motivieren

Formel 1 bei RTL: Sender holt Kult-Team zurück! DIESER Fan-Liebling ist auch dabei

Sebastian Vettel: Experte wird deutlich – DAS ist für den F1-Star jetzt „ganz, ganz wichtig“

---------------------------------------

Formel 1: Kampfansage von McLaren

Die papayaorangen Flitzer haben 2021 einen Schritt nach vorne gemacht. In Bahrain konnte McLaren mithalten, war hinter Mercedes und Red Bull die dritte Kraft.

„Uns war immer klar, dass wir ein unabhängiges Team bleiben wollen“, stellte Teamchef Andreas Seidl bei Sport 1 klar.

+++ Formel 1: Kurz vor Grand Prix – Königsklasse nimmt Änderung vor +++

Der Blick von McLaren geht klar nach vorne: „Wir haben große Ziele. Wir wollen aufschließen zur Spitze der Formel 1!“, so Seidl. Diese Vorstellung hat auch Aston Martin, aber die Realität ist nach dem Saisonstart eine Andere. Vielleicht wäre der McLaren-Weg die bessere Wahl für Aston Martin. (fs)