Formel 1: Nach Beben im Vettel-Team – jetzt rückt DIESES heiße Gerücht wieder in den Fokus

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Beschreibung anzeigen

Die Nachwirkungen des Formel 1-Bebens sind deutlich zu spüren. Am Mittwoch sorgte Aston Martin für einen Hammer und verkündete den Abgang von Teamchef Otmar Szafnauer. Szafnauer war seit 2009 beim Vettel-Rennstall tätig.

Mit seinem Aus kochen die Gerüchte wieder hoch. Bereits im November hatte es Spekulationen um einen möglichen Wechsel Szafnauers in der Formel 1 gegeben. Diese hatte er damals rigoros zurückgewiesen.

Formel 1: Szafnauer bald bei einem anderen Team?

Nichts als „spekulative Mutmaßungen“ – mit diesen Worten hatte der Ex-Boss von Sebastian Vettel sämtliche Spekulationen um seinen möglichen Abschied abgekanzelt. Im Vorlauf des Großen Preises von Brasilien tauchten Berichte auf, die nicht nur sein Aus bei Aston Martin, sondern auch seinen Wechsel zu Alpine beschrieben.

Der französische Rennstall (ehemals Renault) suche nach einem Nachfolger für Davide Brivio, hieß es. Brivio wird nach nur einem Jahr bei Alpine mit einer Rückkehr in die MotoGP in Verbindung gebracht. Wäre Szafnauer der passende Ersatz?

+++ Formel 1: Spektakuläre Wende – kommt es jetzt zu DIESEM irren Comeback? +++

Nachdem sich die Abgangsgerüchte nun doch als die Wahrheit herausgestellt haben, sind nicht wenige Beobachter davon überzeugt, dass auch in Kürze das Alpine-Gerücht bestätigt werden könnte.

Formel 1: Szafnauers schwammige Aussage

Dazu passt auch: Während der 57-Jährige auf Instagram sämtlichen Spekulationen widersprach, klangen seine Worte auf der Presserunde beim Brasilien-GP schon schwammiger. „Man fühlt sich immer geschmeichelt“, sagte er damals zu den Alpine-Gerüchten.

-------------------------------

Neuigkeiten aus der Formel 1:

Formel 1: Knall im Vettel-Team – nächste Entscheidung nach Szafnauer-Aus bereits gefallen?

Formel 1: Verstappen macht großes Versprechen – „Gibt keinen Grund, das jemals zu ändern“

Formel 1: FIA-Boss eiskalt ignoriert! Großes Rätsel um Superstar Lewis Hamilton

--------------------------------

Zudem antwortete er auf die Frage, ob er definitiv bei Aston Martin bleiben werde, mit: „Wenn ich in die Zukunft schauen könnte, wäre ich in Las Vegas.“ Ein klares Dementi war das nicht – für viele ein weiteres Indiz, dass etwas an den Gerüchten dran sein könnte.

Ob sich diese als Wahrheit herausstellen, dürfte sich in den kommenden Tagen zeigen. (mh)