Sportstudio (ZDF): Dieser Koch-Vorwurf macht Müller-Hohenstein fassungslos – „Wie kommen Sie darauf?“

Der Auftritt von DFB-Vize Rainer Koch im Sportstudio (ZDF) lieferte mehr Fragen als Antworten.
Der Auftritt von DFB-Vize Rainer Koch im Sportstudio (ZDF) lieferte mehr Fragen als Antworten.
Foto: IMAGO / Martin Hoffmann

Die Krise des DFB und die Machtkämpfe innerhalb des Verbands waren am Samstagabend Thema im Sportstudio (ZDF). Der Auftritt von Rainer Koch in der Samstagabend-Sendung sorgte dabei für mächtig Wirbel.

Der 1. Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bunds Koch geriet dabei ins Kreuzverhör von Sportstudio-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein. Als diese ihn mit einer E-Mail konfrontierte, kamen die Zuschauer bei seiner Antwort nicht mehr aus dem Kopfschütteln raus.

Sportstudio (ZDF): Rainer Koch spricht über die große DFB-Krise

Beim DFB kracht es an allen Ecken und Enden. Das gesamte Führungspersonal steht unter Beschuss. Präsident Fritz Keller wurde erneut zum Rücktritt aufgefordert. Aber auch für seinen Vize sind es keine einfachen Tage.

Im Gespräch mit Müller-Hohenstein wand sich Koch regelrecht, suchte ein ums andere Mal nach Auswegen, um den unbequemen Fragen auszuweichen. So zum Beispiel auch, als es um den Kommunikationsberater Kurt Diekmann ging.

Dieser hatte vom DFB Zahlungen erhalten, nur wofür, das will keiner so genau preisgeben. Müller-Hohenstein will Koch mit einer Mail konfrontieren, die Diekmann 2016 während der EM an den Vizepräsidenten geschrieben haben soll.

Koch äußert Hacker-Verdacht

Noch bevor sie allerdings dazu kommt, hakt Koch schon ein. „Diese Mail kenne ich nicht und ich habe sie auch nicht bekommen“, erklärt er. Sichtlich verdutzt fährt die ZDF-Moderatorin fort, zitiert aus dem angeblichen Schreiben, das einen sehr vertrauten Umgang zwischen Diekmann und Koch nahelegt.

„Ich habe diese Mail nicht bekommen“, bekräftigt Koch noch einmal, um dann zu fragen: „Ich möchte fragen, wie Sie daran kommen. Das muss aus einem gehackten Vorgang stammen.“ „Wie kommen Sie darauf, dass das gehacktes Material ist?“, fragt Müller-Hohenstein irritiert zurück.

-----------------

Weitere Sport-News:

Sportschau (ARD) muss bittere Pleite einstecken – DAS kommt überraschend

Sky-Paukenschlag! Nächster Experte weg – es ist ausgerechnet er

Sportstudio (ZDF): Nächster EM-Hammer! Sender gibt prominente Verpflichtung bekannt

------------------

Antwort: „Woher soll es denn sonst sein?“ „Wir haben Quellen“, rechtfertigt sich die Sportstudio-Moderatorin. Koch war bereits tags zuvor von der „Süddeutschen Zeitung“ mit der vermeintlichen Mail konfrontiert worden. Auf Facebook hatte er den Hacker-Verdacht bereits im Vorfeld geäußert.

Sportstudio-Zuschauer reagieren ungläubig

Ein Vorwurf, der bei den Zuschauern natürlich nicht unbemerkt blieb. In den sozialen Netzwerken sammelten sich schnell bissige Kommentare, die dem DFB-Vizepräsidenten seine Unwissenheit nicht abkaufen wollten. Wir haben einige der Reaktionen gesammelt:

  • „Koch: „Diese Mail, die Sie gleich vorlesen, kenne ich nicht!“ Ahja.“
  • „KMH ist eine Hackerin!“
  • „Unglaublich. Der 1. DFB-Vizepräsident hat keine Ahnung von Medienarbeit und investigativem Journalismus. Stattdessen versucht er, die Moderatorin als unglaubwürdig darzustellen.“
  • „Ich hab diese Mail, die es nie gab, nie gelesen weil Sie eine Hackerin sind!“

+++ ZDF: EM-Hammer! Star-Moderator überraschend nicht dabei – Begründung lässt Fragen offen +++

Nicht nur der seltsame Hacker-Vorwurf sorgte für Verwirrung. In seinem gesamten Auftritt gab Rainer Koch sich intransparent, blockte Detailfragen über seltsame Machenschaften wie den dubiosen Beratervertrag mit Kommunikationsexperte Kurt Diekmann, der mit Koch in Verbindung gebracht wird.