Veröffentlicht inS04

Ex-Schalke-Star bricht endlich den Bann – „Kein besserer Weg, das Jahr zu beenden“

Kurz vor dem Jahreswechsel hat ein Ex-Schalke-Star endlich den Bann gebrochen. Die Aussichten für 2024 sind rosig.

Schalke
u00a9 IMAGO/Zink

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte der FC Schalke Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

Seit seinem Wechsel zu Champions-League-Teilnehmer SC Braga wartet Rodrigo Zalazar auf den großen Durchbruch. Der 24-Jährige kommt in Portugal zwar regelmäßig zum Einsatz, so richtig überzeugen konnte er bislang aber nicht.

Jetzt hat Ex-Schalke-Star Rodrigo Zalazar aber endlich den Bann gebrochen. Beim letzten Spiel des Jahres wurde er zum großen Matchwinner. Für das kommende Jahr sind die Aussichten also bestens.

Ex-Schalke-Star Zalazar darf endlich jubeln

Fünf Millionen Euro überwies Braga in diesem Sommer an den FC Schalke 04 für die Dienste von Rodrigo Zalazar. Der Mittelfeldspieler verzichtete darauf, erneut mit in die 2. Bundesliga zu gehen und freute sich stattdessen über seine ersten Einsätze in der Champions League.

+++ FC Schalke 04: Ehemaliger Wunschkandidat plötzlich frei – wird ER wieder ein Thema? +++

Bei Braga spielt er seit Saisonbeginn eine ordentliche Rolle, kommt nach einem halben Jahr schon auf 25 Einsätze. So richtig glänzen konnte Zalazar bislang aber nur selten. In der Champions League bereitete er bei der 1:2-Pleite gegen Neapel beispielsweise den Treffer von Bruma vor.

Beim letzten Spiel des Jahres feierte Zalazar nun aber endlich seinen großen Durchbruch. Gegen Casa Pia AC wurde er beim Stand von 1:1 in der 59. Minute eingewechselt. In der 77. Minute legte er mit einer Flanke schließlich den Treffer zum 2:1 vor. Wenig später ließ er die Portugiesen erneut jubeln. Zalazar verwandelte einen Freistoß direkt – ein sehenswerter Treffer.


Das könnte dich auch interessieren:


Besondere Auszeichnung für Zalazar

Für sein erstes Tor für Braga und die Vorlage zum 2:1 wurde Zalazar im Anschluss belohnt. Er erhielt trotz seiner späten Einwechselung den Titel „Man of the Match“. Bei Instagram schrieb der 24-Jährige. „Es gab keinen besseren Weg, das Jahr zu beenden, großer Sieg für alle“.