FC Schalke 04: Ex-Spieler vor erneutem Wechsel! ER könnte bald europäisch spielen

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Am 18. Mai 1958 feierte Schalke nach einem 3:0 gegen den Hamburger SV seine letzte Deutsche Meisterschaft.

Beschreibung anzeigen

Der FC Schalke 04 startet in der kommenden Woche in die neue Saison. Gegen den Hamburger SV geht es in der 2. Bundesliga los.

Nicht mehr dabei ist Frederik Rönnow. Der dänische Torhüter, der in der vergangenen Saison von Eintracht Frankfurt an den FC Schalke 04 ausgeliehen war, kehrte nach der Saison nach Frankfurt zurück. Doch auch bei den Adlern scheint Rönnow keine Zukunft zu haben. Er soll vor einem erneuten Wechsel stehen.

FC Schalke 04: Ex-Spieler vor erneutem Wechsel! ER könnte bald europäisch spielen

Ex-Schalke-Spieler Frederik Rönnow steht laut einem Medienbericht vor dem Wechsel zu Union Berlin. Die Eisernen suchen nach dem Weggang von Loris Karius (Leiheende, zurück zu Liverpool) nach einem neuen Torhüter, der es mit Andreas Luthe aufnehmen kann. In der vergangenen Saison kam der 34-Jährige auf 31 Bundesligaeinsätze für Union.

Dennoch suchen die Köpenicker nach einem Torhüter, „der in der Lage ist, Bundesliga zu spielen und auch um die Nummer 1 zu konkurrieren“, hatte Manager Oliver Ruhnert mal über das Anforderungsprofil gesagt.

--------------------

Weitere S04-News:

FC Schalke 04: Paukenschlag! Dieser Spieler verlässt den Pott-Klub

FC Schalke 04: Fans wird schwarz vor Augen – diese Entscheidung kostete den S04 Millionen

BVB und Schalke: DFL gibt Fans Hoffnung – ab dann dürfen wieder mehr Zuschauer ins Stadion

--------------------

Diesen scheint Union Berlin, das in der kommenden Saison in der neuen europäischen Conference League antreten wird, in Rönnow gefunden zu haben. Der 28-Jährige steht nach kicker-Informationen in Verhandlungen mit den Köpenickern. Bei Schalke kam Rönnow auf elf Einsätze, auf Dauer konnte er sich aber auch verletzungsbedingt nicht gegen Ralf Fährmann durchsetzen.

Bei Eintracht Frankfurt scheint Rönnow keine Perspektive mehr zu haben. Die Adler setzen im Tor voll auf Nationalkeeper Kevin Trapp. Seit Rönnows Wechsel (2018) aus Dänemark nach Frankfurt kam er nur auf 21 Pflichtspiele.