Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Grammozis stellt sich gegen seine Kritiker – „Absolut gelungen“

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

Der FC Schalke 04 ließ zu Beginn des Jahres 2000 seine Fans die Jahrhundertelf des Clubs wählen. Die Anhänger der Knappen wählten die besten Spieler aus 96 Jahren Vereinsgeschichte. Wir stellen Dir jeden einzelnen vor.

Die Hinrunde ist vorüber, der FC Schalke 04 hat sein erstes Halbjahr in der 2. Bundesliga überstanden.

Trotz Platz vier in der Hinrundentabelle stand Trainer Dimitrios Grammozis immer wieder im Zentrum der Kritik. Der Schalke-Trainer wehrt sich aber deutlich.

FC Schalke 04: Grammozis blickt auf erfolgreiche Hinrunde zurück

„Wenn man die Umstände im Sommer sieht mit dem großen Kaderumbruch, glaube ich haben wir die erste Hürde gut genommen“, lautete das Fazit von Dimitrios Grammozis vor dem abschließenden Spiel gegen Hamburg.

——————————————

2. Bundesliga | Die Tabelle nach 18/34 Spielen

  1. FC St. Pauli 36 Punkte +14 Tore
  2. SV Darmstadt 35 Punkte +21 Tore
  3. Hamburger SV 30 Punkte +13 Tore
  4. FC Schalke 04 30 Punkte +11 Tore
  5. 1. FC Nürnberg 30 Punkte +6 Tore
  6. FC Heidenheim 30 Punkte -1 Tor
  7. Werder Bremen 29 Punkte +7 Tore
  8. Jahn Regensburg 28 Punkte +7 Tore
  9. SC Paderborn 27 Punkte +10 Tore

——————————————

„Wir wollten bis zum Winter in Schlagdistanz zu den oberen Plätzen sein – das ist uns absolut gelungen“, erklärt er. Platz vier, punktgleich mit dem Tabellendritten und fünf Zähler Rückstand auf Platz zwei – Ziel erreicht.

Allerdings stellte er auch klar: „Das bedeutet nicht, dass wir uns jetzt zufrieden zurücklehnen, sondern wir wissen auch, dass wir uns in einigen Bereichen noch steigern müssen.“

———————————————

Mehr News zum FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Schröder plant Transfer – ER soll unbedingt bleiben

FC Schalke 04: Vertragsauflösung! Ex-Star erlebt Horror in seiner Heimat

FC Schalke 04 winkt warmer Geldregen – bei DIESEM Deal würden die Knappen abkassieren

———————————————

Bei einem neuformierten Kader sei es ganz normal, dass man Zeit brauche, um sich zu finden. „Ich bin 100 Prozent davon überzeugt, dass wir uns in der Rückrunde weiter steigern werden und die Automatismen noch mehr greifen. Dann glaube ich, dass wir eine gute Rückrunde spielen werden“, kündigt Grammozis an.

Kurz vor Ende der Hinrunde soll der Stuhl von Grammozis schon mächtig gewackelt haben. Sogar aus der Mannschaft soll es kritische Stimmen gegeben haben. Mehr dazu hier! (fs)