Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Schröder plant Transfer – ER soll unbedingt bleiben

FC Schalke 04: Schröder plant Transfer – ER soll unbedingt bleiben

Ker, war dat schön - Schalkes letzte Meisterschaft in 13 Bildern

Am 18. Mai 1958 feierte Schalke nach einem 3:0 gegen den Hamburger SV seine letzte Deutsche Meisterschaft.

Innerhalb kürzester Zeit hat sich Ko Itakura beim FC Schalke 04 zum Leistungsträger und Publikumsliebling entwickelt.

Das Problem: Itakura ist nur ausgeliehen. Der FC Schalke 04 will alles dafür tun, um den Japaner zu halten.

FC Schalke 04: Itakura soll bleiben – Kaufoption zu teuer?

„Ko ist ein unheimlich guter Fußballer. Er hat eine tolle Übersicht, Kopfballstärke und diese Liebe zum Verteidigen“, lobte Sportdirektor Rouven Schröder den 24-Jährigen. In der Hinrunde stand Itakura fast immer in der Startaufstellung und sorgte zum Ende sogar mit zwei Treffern für Aufsehen.

Kurz vor Transferschluss kam Itakura per Leihe von Manchester City. Übereinstimmenden Medienberichten besitzt Schalke eine Kaufoption in Höhe von 4,5 Millionen Euro.

„Wir werden alles in unserer Macht stehende überdenken“, so der Schröder gegenüber der WAZ, der noch hinzufügte: „Aber wir sind ja kein reicher Verein und werden den Rahmen nicht sprengen“.

—————————————

Mehr News zum FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Auch das noch! Ex-Juwel muss nächsten Rückschlag verkraften – zurück nach Deutschland?

FC Schalke 04: Cheftrainer Grammozis legt Strategie für Winterwechsel dar – „Macht keinen Sinn“

FC Schalke 04: Top-Klub in Schwierigkeiten – fallen zwei Ex-S04-Talente der Situation zum Opfer?

—————————————

4,5 Millionen Euro könnten für den finanziell angeschlagenen FC Schalke 04 zu hoch sein. Eine Rückkehr zu Manchester City scheint allerdings ebenfalls ausgeschlossen.

Viel hängt wohl auch von einem möglichen Aufstieg der Schalker ab. Itakura sagte zuletzt gegenüber der „Sportbild“: „Schalke sollte wieder in der höchsten Liga spielen, in der ich auch in der nächsten Saison spielen möchte“.

>>> FC Schalke 04 winkt warmer Geldregen – bei DIESEM Deal würden die Knappen abkassieren

Itakura selbst fühlt sich auf Schalke pudelwohl. Kurz nach seinem Treffer gegen den HSV sagte er über die Reaktion der Fans: „Es war einfach fantastisch.“ (fs)