Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Endlich angekommen! Publikumsliebling bei neuem Klub wieder glücklich

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

Beim FC Arsenal aussortiert, Abstieg mit dem FC Schalke 04 und Wechsel nach Frankreich – die letzten anderthalb Jahre waren für Sead Kolasinac nicht einfach.

Inzwischen scheint der frühere Spieler des FC Schalke 04 endlich bei seinem neuen Klub angekommen zu sein. Bei Olympique Marseille hat sich Sead Kolasinac festgespielt.

FC Schalke 04: Kolasinac‘ Karriere nimmt wieder Fahrt auf

2017 verließ Sead Kolasinac den FC Schalke 04 in Richtung London und unterschrieb bei Arsenal. Bei den „Gunners“ kam er zunächst regelmäßig zum Einsatz, in der Saison 2020/2021 wurde er plötzlich nicht mehr gebraucht.

Es folgte Anfang 2021 eine Leihe zum FC Schalke 04. Kolasinac wollte seinen Herzensklub unbedingt vor dem Abstieg bewahren – ohne Erfolg. Im Sommer 2021 ging es zurück nach London, wo er unter Trainer Mikel Arteta immer noch keine Rolle spielte.

Nach einem halben Jahr mit gerade einmal fünf Einsätzen wechselte Kolasinac erneut – dieses Mal nach Frankreich zu Olympique Marseille. Das erste halbe Jahr verlief schwierig, der Linksverteidiger kam häufig von der Bank. „OM“ soll sogar über einen Verkauf nachgedacht haben.

+++ FC Schalke 04: Das Zalazar-Rätsel – steckt DAS hinter seiner Degradierung? +++

Tudor macht Kolasinac zum Innenverteidiger

Nach anfänglichen Schwierigkeiten zum Saisonstart hat sich der 29-Jährige jetzt aber festgespielt. Unter dem neuen Trainer Igor Tudor ist er in der Dreierkette als Innenverteidiger gesetzt, spielt dort gemeinsam mit dem Ex-Dortmunder Leonardo Balerdi und Chancel Mbemba.

Kolasinac
Kolasinac ist bei Marseille endlich Stammspieler. Foto: IMAGO / HMB-Media

Inzwischen sind auch die Fans von seinen Auftritten beeindruckt. Kolasinac‘ Kämpfernatur überzeugt eben nicht nur die Schalke-Anhänger.


Mehr News zum FC Schalke 04:


Kolasinac mit Marseille in der Champions League

Mit Marseille spielt Kolasinac in der Champions League in einer Gruppe mit Tottenham Hotspur, Eintracht Frankfurt und Sporting Lissabon, ist nach zwei Spielen aber noch punktlos.

+++ FC Schalke 04: Vernichtendes Urteil von Ex-S04-Trainer – seine Worte sind mehr als nur deutlich +++

In der Ligue 1 läuft es für Marseille deutlich besser. „OM“ (20 Punkte) steht hinter PSG (22 Punkte) auf Rang zwei und ist bislang noch immer ungeschlagen.