Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Pikante Klausel enthüllt – IHN hat S04 wohl noch nicht aufgegeben

Beim FC Schalke 04 war er außen vor, der Abgang nur konsequent. Doch es gibt eine Resthoffnung, dass nochmal alles anders wird.

FC Schalke 04: Soichiro Kozuki kickt jetzt in Polen.
u00a9 IMAGO/Team 2

Karel Geraerts: Das ist die Karriere des Schalke-Trainers

Karel Geraerts übernimmt das Cheftrainer-Amt beim FC Schalke 04. In diesem Video stellen wir dir die bisherige Karriere des Belgiers vor.

Hat er vielleicht doch noch eine Zukunft beim FC Schalke 04? Im Winter misteten die Knappen ihren Kader teilweise aus. Eine Reaktion auf die bis dato völlig enttäuschende Hinserie des Klubs. Gleich drei Leihen fädelte der Klub noch ein.

+++ Was für eine Blamage! Ex-Schalke-Star will am liebsten im Boden versinken +++

Einer der Spieler schien beim FC Schalke 04 ohnehin keine Zukunft mehr zu haben: Soichiro Kozuki. Der märchenhafte Aufstieg des Japaners wurde jäh gestoppt. Nun kommt eine Klausel ans Licht, die zeigt: Ganz aufgegeben hat S04 ihn aber noch nicht.

FC Schalke 04: Kozuki musste gehen

Seit Soichiro Kozuki auf Schalke einen Profi-Vertrag unterschrieben hatte, war er vom Pech verfolgt. Eine Knöchel- und Sprunggelenksverletzung setzte ihn beinahe die komplette erste Jahreshälfte 2023 außer Gefecht. Schalke stieg ab, zum Einsatz kam der Japaner aber auch dann nur selten. Spätestens mit dem Trainerwechsel zu Karel Geraerts war es bei S04 um ihn geschehen.

+++ Fan-Kritik an S04-Profi – jetzt reagiert er deutlich +++

Genau eine Halbzeit absolvierte Kozuki unter dem Belgier – beim 0:3 gegen Karlsruhe. Anschließend war er beim FC Schalke 04 komplett außen vor, musste sich einen neuen Verein suchen. Im Winter ging es, zunächst per Leihe, zu Gornik Zabrze nach Polen.

Dort macht er in den ersten Spielen einen guten Eindruck, wird von den Fans gefeiert (hier mehr dazu). Es riecht stark nach einem längeren Verbleib. Immerhin besitzt der Verein, für den auch Lukas Podolski spielt, eine Kaufoption.

Schalke lässt Hintertür offen

Wie die „Bild“ nun enthüllt, soll diese bei überschaubaren 300.000 Euro liegen. Das würde einen festen Wechsel noch wahrscheinlicher machen. Startet Kozuki in Polen durch, wäre das für S04 natürlich ein bitterer Verlust. Allerdings haben die Knappen für diesen Fall offenbar vorgesorgt!


Noch mehr Nachrichten gibt es hier:


Wie dem Bericht zu entnehmen ist, soll S04 eine Rückkaufklausel besitzen. Diese soll bei 800.000 Euro liegen. Man hat die Hoffnung also noch nicht aufgegeben – und vielleicht ist Schalke in einigen Monaten froh, die Klausel ausgehandelt zu haben.

FC Schalke 04: Märchenaufstieg gestoppt

Vorerst ist der märchenhafte Aufstieg des Japaners aber gestoppt. Anfang 2022 kam Kozuki aus Japan nach Deutschland und beim FC Düren unter – in der fünften Liga! Doch schnell wurde Schalke auf ihn aufmerksam. Ein halbes Jahr später schnappte S04 zu, verpflichtete den Flügelspieler für seine zweite Mannschaft. Dort schlug er aber so ein, dass er erneut sechs Monate später einen Profi-Vertrag unterzeichnete und fortan Bundesliga spielte. Was für ein Aufstieg. Erst die schlimme Verletzung stoppte seinen Höhenflug.