Veröffentlicht inS04

Beim FC Schalke 04 floppte er komplett: Jetzt überrascht ein Ex-Profi mit Aussagen

Es gibt viele Spieler, die beim FC Schalke 04 nicht überzeugen konnten. Ein Ex-S04-Flop überrascht jetzt mit seinen Aussagen alle Fans.

© imago images/RHR-Foto

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte der FC Schalke Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

In der jüngeren Vereinsgeschichte des FC Schalke 04 gab es immer wieder zahlreiche Spieler, die mit viel Hoffnung zum Traditionsverein gewechselt sind. Am Ende enttäuschten sie allerdings auf ganzer Spur.

Einer von ihnen ist Reinhold Ranftl. Beim FC Schalke 04 konnte sich der Verteidiger nie richtig durchsetzen, machte nur nach einer Saison wieder den Abflug. Nun überrascht der Ex-S04-Profi mit seinen Aussagen.

Beim FC Schalke 04 floppte er komplett

2021 wechselte Reinhold Ranftl zum FC Schalke 04, sollte dort beim Aufstieg mithelfen. Letztlich klappte es auch mit dem Wiederaufstieg, allerdings trennten sich die Wege. Für den Verteidiger ging es zurück nach Österreich, von wo er zu den Königsblauen wechselte. Allerdings nicht zu seinem damaligen Klub LASK Linz, sondern zu Austria Wien.


Auch interessant: FC Schalke 04: Rückkehr bereitet Geraerts Sorgen – wie entscheidet der S04-Coach?


Im „Kicker“-Interview blickt Ranftl auf den Wechsel zum S04 zurück. „Ich habe mich zu der Zeit aber auch beim LASK richtig wohlgefühlt. Wir waren sportlich erfolgreich und ich war damals gerade auf der Suche nach einer Eigentumswohnung. Und auf einmal ist dieses Angebot gekommen“, so Ranftl. Dieses Angebot kam von Schalke. Da konnte er natürlich nicht nein sagen.

„Es war immer mein Traum, für so einen großen Verein zu spielen. Im Nachhinein habe ich in der Zeit auf Schalke sehr viel gelernt, ich sehe den Fußball jetzt etwas anders“, blickt er zurück. Insgesamt lief Ranftl in 16 Pflichtspielen für S04 auf, konnte nie richtig überzeugen, wurde zum Ende der Saison kaum mehr eingesetzt. Es kam, wie es kommen musste. Ranftl wurde ausgeliehen.

Ranftl überrascht mit Aussagen

„Ich war in meiner Spielweise gehemmt. Trotzdem konnte ich sehr viel aus dieser Zeit mitnehmen. Ich habe gesehen, dass es im Fußball auch mal schlecht laufen kann. Daher kann ich den Fußball bei der Austria jetzt auch wieder mehr genießen“, erklärt Ranftl. Bei der Frage, ob er den Wechsel zum FC Schalke 04 bereue, überraschte der Österreicher mit seinen Aussagen.

„Diese Frage habe ich mir selbst auch schon sehr oft gestellt. Eine endgültige Antwort habe ich aber noch nicht gefunden. Diese Zeit hat mich im Leben jedenfalls weitergebracht, weil ich auch die negativen Seiten des Fußballs gesehen habe. Davor hat es nur Erfolg, Erfolg, Erfolg gegeben. Daher würde ich es wahrscheinlich wieder machen“, so der Abwehrprofi.


Mehr News für dich:


Bei Austria Wien ist Ranftl jetzt wieder glücklicher und ein Leistungsträger. Beim aktuellen Tabellen-Achten der österreichischen Bundesliga ist er aus der Startelf nicht mehr wegzudenken.