Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Sponsor sorgt für Schock! Fatale Folgen für S04

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Ein wichtiger Sponsor des FC Schalke 04 hat ganz schlechte Nachrichten verkündet.

Sponsor Harfid hat Insolvenz angemeldet. Für den FC Schalke 04 könnte das fatale Folgen haben.

FC Schalke 04: Schocknachricht von Sponsor Harfid

Seit der Saison 2020/21 ist Harfid Ärmelsponsor des FC Schalke. Doch jetzt hat Harfid Hadrovic, Inhaber des Essener Bauunternehmens, am Freitag beim Amtsgericht Insolvenz angemeldet. Das berichtet die „WAZ“.

Der Sponsor der Königsblauen ist dem Bericht nach zahlungsunfähig. Die Corona-Krise und die Folgen des Ukraine-Krieges sind die Gründe dafür, heißt es.

Harfid ist Trikotsponsor bei Schalke 04. Foto: IMAGO / Treese

Ab jetzt übernimmt die Bundesagentur für Arbeit vorübergehend die Zahlung der Gehälter und Löhne für die 300 Beschäftigten im Unternehmen. Das Insolvenzgeld wird für die Dauer von höchstens drei Monaten gezahlt.

+++ FC Schalke 04: Ex-Star sorgt für traurigen Rekord – „Skandalös“ +++

Schalke: Vertrag läuft fünf Jahre

„Das Insolvenzverfahren bietet uns den notwendigen Rahmen für eine nachhaltige Sanierung und Neuaufstellung“, sagt Dr.-Ing. Harfid Hadrovic, der Geschäftsführende Gesellschafter gegenüber der „WAZ“. „Wir sind ein Unternehmen mit Zukunft“, fügt er hinzu.


Mehr News zum FC Schalke 04:

Schalke: Irre Enthüllung! Transfer scheiterte in letzter Sekunde – aus diesem kuriosen Grund

FC Schalke: Endlich angekommen! Publikumsliebling bei neuem Klub wieder glücklich

FC Schalke 04: Worte von S04-Star gehen unter die Haut – „Das ist Wahnsinn“


Neben S04 ist Harfid auch Sponsor für den Drittligisten Rot-Weiss Essen. Der Vertrag mit den Gelsenkirchenern läuft zwar über fünf Jahre, im Falle einer Insolvenz kann Harfid seine vertraglichen Verpflichtungen gegenüber dem Knappen jedoch nicht mehr erfüllen.

+++ Vernichtendes Urteil von Ex-S04-Trainer – seine Worte sind mehr als nur deutlich +++

Für den ohnehin schon klammen Klub würden dann erneut weitere Einnahmen wegfallen, die man dringend braucht. Bislang haben sich die Königsblauen noch nicht zur Insolvenz des Trikotsponsor geäußert.

Gründe für die Insolvenz sind wenig überraschend die Coronakrise und der Angriff Russlands auf die Ukraine. Möglich wäre Harfid nun sogar, bereits an Schalke gezahlte Gelder zurückzufordern.

Mehr Infos über die Pleite von Harfid kriegst du hier auf WAZ.de.