FC Schalke 04: FIFA beschließt neue Regeln – S04 werden sie gar nicht gefallen

Schalke 04: Die Talfahrt des Traditionsvereins bis in die 2. Liga

Schalke 04: Die Talfahrt des Traditionsvereins bis in die 2. Liga

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958.

Beschreibung anzeigen

Im Sommer hat der FC Schalke 04 sich von zahlreichen Spielern getrennt. Neben den vielen Abgängen gab es noch zahlreiche verliehene und ausgeliehen Spieler.

Mittlerweile haben sich sieben Profis auf Leihbasis dem FC Schalke 04 angeschlossen, im Gegenzug haben die Königsblauen neun Spieler vorerst an andere Klubs verliehen. Ab dem kommenden Sommer wird es so etwas nicht mehr geben. Die FIFA hat das Regelwerk zu Spielerleihen umfassend verändert.

FC Schalke 04: FIFA beschließt neue Regeln

In einem Schreiben, das die FIFA am Donnerstag veröffentlichte, verkündet der Fußball-Weltverband mehrere Änderungen der aktuell bestehenden Regulieren, die ab dem 1. Juli 2022 Gültigkeit besitzen werden.

------------------------------

Verliehene Spieler des FC Schalke 04:

  • Ozan Kabak (Norwich City)
  • Armine Harit (Olympique Marseille)
  • Can Bozdogan (Besiktas Istanbul)
  • Rabbi Matondo (Cervle Brügge)
  • Nassim Boujellab (FC Ingolstadt 04)
  • Hamza Mendyl (Gaziantep F.K.)
  • Leven Mercan (Karagümrük S.K.)
  • Timo Becker (Hansa Rostock)
  • Dries Wouters (KV Mechelen)

Ausgeliehen Spieler des FC Schalke 04:

  • Ko Itakura (Manchester City)
  • Rodrigo Zalazar (Eintracht Frankfurt)
  • Thomas Ouwejan (AZ Alkmaar)
  • Andreas Vindheim (Spartak Prag)
  • Darko Churlinov (VfB Stuttgart)
  • Marvin Pieringer (SC Freiburg)
  • Yaroslav Mikhailov (Zenit St. Petersburg)

------------------------------

Dabei wird unter anderem der zeitliche Rahmen, in dem Vereine Leihgeschäfte ansetzen dürfen, begrenzt. Die Zeit zwischen zwei Transferperioden wird künftig als Mindestdauer einer Leihe definiert. Maximal darf ein Leihgeschäft ein Jahr dauern. Während einer Leihe darf ein Spieler nicht mehr zu einem dritten Klub weitertransferiert werden.

Die FIFA hat auch die Anzahl von möglichen Leihen künftig begrenzt. Diese Regeln wird vor allem dem FC Schalke 04 interessieren. So darf ein Klub ab Sommer nur noch drei Spieler desselben Vereins gleichzeitig ausleihen. Insgesamt ist es den Klubs künftig nur noch gestattet, gleichzeitig maximal acht Spieler auszuleihen und ebenso viele zu verleihen.

FC Schalke 04 werden die neuen FIFA-Regeln nicht gefallen

Ab Sommer 2023 wird die Anzahl dann sogar auf sieben Spieler reduziert und ab 2024 auf sechs. Die Königsblauen haben aktuell neun Spieler verliehen und sieben ausgeliehen.

Eine Hintertür lässt die FIFA jedoch im neuen Regelwerk offen: Um die Entwicklung von Talenten nicht zu sehr einzuschränken, sind Akteure, die 21 Jahre oder jünger sind, von diesen Regelungen ausgenommen.

--------------------------

Mehr aktuelle S04-News:

--------------------------

Besonders interessant wird es für den FC Schalke 04 in der Zukunft sowohl in der 1. als auch in der 2. Bundesliga. All zu viel werden die Knappen wohl nicht für neue Spieler ausgeben können, weshalb dann wieder auf Leihen zurückgegriffen wird. So viele wie in der aktuellen Saison werden es dann aber aufgrund der neuen FIFA-Regeln nicht sein.

+++ Du bist Schalke-Fan? Dann bist du >>> hier genau richtig +++