Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Geht der Aufschwung weiter? S04-Star wird deutlich

Mit dem überraschenden Erfolg gegen St. Pauli hat der FC Schalke 04 Selbstbewusstsein getankt. Kann Königsblau den Trend nun fortsetzen?

u00a9 IMAGO/RHR-Foto

Karel Geraerts: Das ist die Karriere des Schalke-Trainers

Karel Geraerts übernimmt das Cheftrainer-Amt beim FC Schalke 04. In diesem Video stellen wir dir die bisherige Karriere des Belgiers vor.

Mit dem überzeugenden 3:1-Erfolg gegen den FC St. Pauli hat der FC Schalke 04 im Abstiegskampf ein dickes Ausrufezeichen gesendet. Mit Paderborn (Samstag, 09. März, 13 Uhr) wartet nun ein weiteres Zweitliga-Schwergewicht auf Königsblau.

Schafft Königsblau erneut, eine gute Leistung auf den Platz zu bringen und die Punkte in Gelsenkirchen zu behalten? S04-Star Derry John Murkin warnt vor dem Paderborn-Spiel und betont, dass es schwer werden könnte, die Herangehensweise des FC Schalke 04 aus dem St. Pauli zu wiederholen.

FC Schalke 04: „Der Überraschungseffekt ist weg“

Als Karel Geraerts seine Mannschaft gegen den Tabellenführer mit einem offensiven Stil inklusive Angriffspressing auf dem Platz schickte, staunten viele nicht schlecht. Auch St. Pauli-Coach Fabian Hürzeler gab nach der Partie zu, den S04 anders erwartet zu haben.

Die Geraerts-Taktik ging voll auf. Die Kiezkicker kamen mit der offensiven Art des S04 nicht klar und fanden ganz schwer ins Spiel. Königsblau siegte letztlich verdient und recht souverän. Damit gelang dem Belgier ein echter Taktik-Coup.

++ FC Schalke 04: Schon wieder Fan-Frust! Leidiges Thema bringt S04-Anhänger zur Weißglut ++

Gegen Paderborn wird diese Herangehensweise jedoch wohl schwieriger. Das betonte auch S04-Defensiv-Star Derry John Murkin. „Es hängt natürlich auch mit den gegnerischen Spielern zusammen. Paderborn hat ja jetzt auch gesehen, wie wir gegen St. Pauli gespielt haben, also der Überraschungseffekt ist weg“, so der 24-Jährige gegenüber „Sky“.

Fortsetzung des Aufschwungs oder nächste Enttäuschung?

Dass der S04 in dieser Saison in zwei Spielen hintereinander überzeugen und punkten konnte, kam noch nicht allzu häufig vor. Für Geraerts und Co. geht es gegen Paderborn nun darum, den positiven Trend aus dem St. Pauli-Spiel zu bestätigen und fortzuführen. Mit einem weiteren Erfolgserlebnis könnte die Mannschaft die Fans wieder vollends hinter sich bekommen.


Weitere News:


Leicht wird das allerdings nicht. Paderborn rangiert derzeit auf Rang sechs und hat lediglich drei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Die Ostwestfalen haben noch berechtigte Aufstiegshoffnungen und wollen – anders als der Tabellenführer – keine Punkte auf Schalke liegen lassen.