Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Bundesliga-Star unzufrieden – folgt jetzt der Wechsel zu S04?

Ein Bundesliga-Profi ist mit seiner momentanen Situation unzufrieden und liebäugelt mit einem Wechsel zum FC Schalke 04.

© imago (Montage)

Die fünf teuersten Schalke-Transfers der Vereinsgeschichte

Zu erfolgreichen Bundesliga-Zeiten investierte Schalke 04 Millionen in neue Spieler. Von den teuersten Transfers haben jedoch nur wenige wirklich gezündet. Wir zeigen Dir die fünf teuersten Transfers der Vereinsgeschichte.

33 Gegentore in 14 Spielen: Gemeinsam mit Schlusslicht VfL Osnabrück stellt der FC Schalke 04 die schlechteste Defensive der 2. Bundesliga. Zwar sind dafür nicht nur die Abwehrspieler verantwortlich, dennoch zeigt sich die Verteidigung der Königsblauen oft zu instabil, unsicher und wackelig.

Im Winter muss deshalb dringend Verstärkung her. Ein Bundesliga-Star, den FC Schalke 04 bereits in der Vergangenheit wollte, ist bei seinem Klub derzeit unzufrieden. Folgt jetzt der Wechsel zu den Königsblauen?

FC Schalke 04: Bundesliga-Star unzufrieden

Als Patric Pfeiffer in den vergangenen Jahren in der 2. Bundesliga mit dem SV Darmstadt 98 für Furore sorgte, waren bereits mehrere Mannschaften an ihm interessiert – dazu zählte auch der FC Schalke 04. Doch der Innenverteidiger entschied sich für einen Wechsel zum FC Augsburg.


Auch interessant: FC Schalke 04: Auch das noch! S04 kassiert fiesen Seitenhieb – „Schaut mal, wo die nun stehen“


Dort ist der 24-Jährige nach wenigen Monaten schon unglücklich. In der laufenden Saison kommt Pfeiffer auf lediglich fünf Einsätze für die Augsburger. Die ersten drei Bundesliga-Spiele verpasste er aufgrund einer Rotsperre. Danach kam der Abwehrspieler regelmäßig zum Einsatz, sitzt aber seit dem 7. Oktober nur noch auf der Bank oder auf der Tribüne.

Zwar will sich der 24-Jährige in Augsburg durchsetzen, ist aber mit seiner momentanen Situation unzufrieden und könnte sich laut „Sky“ einen Winter-Wechsel zu den Schalkern vorstellen.

Wechsel im Winter zu S04?

Beim FC Schalke 04 könnte er in der Innenverteidigung für die nötige Stabilität sorgen, die die königsblauen Fans in der bislang desaströsen Hinrunde sehnlichst vermissen. Zwar hat es noch keine konkreten Verhandlungen gegeben, doch der Traditionsverein soll für Pfeiffer eine Option sein.


Mehr News für dich:


Da Pfeiffer in der Vergangenheit aber schon sehr begehrt war, dürfte die Situation um den Abwehrspieler auch noch andere Interessenten auf den Plan rufen, die sich gerade nicht in so einer katastrophalen Situation befinden wie der FC Schalke 04. Derzeit stehen die Gelsenkirchener auf dem 16. Platz der 2. Bundesliga. Abstiegskampf statt Wiederaufstieg.