Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Ex-Juwel nicht wiederzuerkennen – gelingt ihm doch noch der Durchbruch?

Es hätte wohl kaum jemand für möglich gehalten. Einem ehemaligen Talent des FC Schalke 04 könnte doch noch der Durchbruch gelingen.

© imago images/RHR-Foto

Das sind die Rekordspieler des BVB

Der BVB hat in seiner langen Vereinsgeschichte zahlreiche Erfolge gefeiert. Einige Spieler sind bei den Dortmundern zu Vereinslegenden geworden. Wir zeigen dir die Rekordspieler des BVB.

Mit dem FC Schalke 04 hat es nicht geklappt, bei den Stationen danach wurde er auch nicht richtig glücklich. Oftmals stellen sich Talente dann die Frage, ob es jemals mit dem Durchbruch im Profifußball was wird. Einige versinken dann in einem Loch, spielen irgendwo in den unteren Ligen Europas.

Das ist zwar aktuell auch bei Ahmed Kutucu der Fall, doch der Youngster ist auf einem mehr als nur guten Weg. Der Stürmer, der es aus der Knappenschmiede bis hin zu den Profis beim FC Schalke 04 geschafft hat, ist kaum wiederzuerkennen.

FC Schalke 04: Gelingt Kutucu endlich der Durchbruch?

Er wurde als großes Juwel des FC Schalke 04 bezeichnet, sollte die Königsblauen wieder zu erfolgreicheren Zeiten führen. Dazu ist er auch noch ein gebürtiger Gelsenkirchener. Ahmed Kutucu ist Schalker durch und durch. Nach seinem Profidebüt für S04 und seinen ersten Toren gab es mitten in der Abstiegssaison 2020/21 aber den ersten Rückschlag für den Stürmer. Er wurde an Heracles Almelo verliehen, die Knappen planten ohne hin.


Auch interessant: FC Schalke 04: Bittere Erkenntnis für Hechelmann – Plan von S04-Sportdirektor krachend gescheitert


Ein halbes Jahr später ging es zum Zweitligisten zurück, allerdings wurde er schon im Sommer verkauft. Für Kutucu ging es in die Türkei zu Basaksehir. Dort wurde er nach einem halben Jahr wieder verliehen – der Angreifer ging für Sandhausen auf Torejagd. Aber auch dort blieb er nicht lange. Nach seiner Leihe kehrte er in die Türkei zurück und unterschrieb beim türkischen Zweitligisten Eyüpspor.

Spielpraxis, Erfahrung und Selbstvertrauen sammeln: Das sind die wichtigsten Ziele für Kutucu, um irgendwann wieder bei einem größeren Klub anheuern zu können. Nach wenigen Monaten hat er schon öfter getroffen, als bei jedem anderen Verein, wo Kutucu unter Vertrag stand.

Kutucu nicht mehr wiederzuerkennen

In 13 Pflichtspielen gelangen dem ehemaligen Spieler des FC Schalke 04 neun Tore, zudem steuerte er zwei Assists bei. In der Torschützenliste steht er ganz oben. Es ist zwar „nur“ die zweite türkische Liga, für Kutucu sind es dennoch Erfolgsmomente, auf die er lange gewartet hat. Mit weiteren guten Leistungen und so vielen Toren wie möglich, könnte endlich der langersehnte Durchbruch gelingen.


Mehr News für dich:


Mit Eyüpspor steht Kutucu zudem souverän auf den ersten Tabellenplatz mit vier Punkten Vorsprung. Sollte bis zum Ende der Saison nichts Ungewöhnliches passieren, dürfte das den Aufstieg in die erste Liga bedeuten.