FC Schalke 04: „Wichtiger Faktor“ – drängt ER Marius Bülter jetzt endgültig auf die Bank?

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

FC Schalke 04: Das ist die Jahrhundert-Elf der Königsblauen

Der FC Schalke 04 ließ zu Beginn des Jahres 2000 seine Fans die Jahrhundertelf des Clubs wählen. Die Anhänger der Knappen wählten die besten Spieler aus 96 Jahren Vereinsgeschichte. Wir stellen Dir jeden einzelnen vor.

Beschreibung anzeigen

Um viele Positionen wurde gekämpft, doch das Sturmduo war beim FC Schalke 04 stets gesetzt. Waren Simon Terodde und Marius Bülter fit, spielten sie auch.

Das scheint sich nun geändert zu haben. Gegen Hamburg und Kiel saß Bülter bereits auf der Bank des FC Schalke 04. Nun lässt Trainer Dimitrios Grammozis durchscheinen, dass dem Angreifer das auch in Aue droht.

FC Schalke 04: Grammozis lobt Pieringer – Bülter droht erneut die Bank

Anfang Dezember endete die Serie von Marius Bülter. Am 16. Spieltag, gegen St. Pauli (1:2), lief Schalke erstmals ohne den Neuzugang aus Berlin auf. Gezwungenermaßen, denn der Angreifer hatte sich einen Infekt eingefangen.

Seither hat sich die Situation des Ibbenbüreners geändert. Marvin Pieringer und Darko Churlinov haben bei Grammozis an Standing gewonnen, sind jetzt mehr als nur ernstzunehmende Bülter-Konkurrenten.

Seit Dezember stand Bülter nicht mehr in der Startelf, ist nun Joker geworden. Auch in Aue könnte der Platz neben dem gesetzten Goalgetter Terodde wieder an einen anderen Stürmer gehen.

---------------------------------------

Top-S04-News:

FC Schalke 04 wartet und wartet – Star soll „endlich abrufen, was wir uns erhoffen“

FC Schalke 04: Transfer fix! Angreifer verkündet Wechsel zum S04 selbst

FC Schalke 04: Dieses Bild tut den S04-Fans richtig weh – „Versuche nicht zu weinen“

---------------------------------------

Grammozis: Pieringer liefert einen „wichtigen Faktor“

„Auf jeden Fall ist Marvin [Pieringer] eine Option“, sagt Grammozis vor der Partie im Erzgebirge. „Ich finde, er hat es vor der Winterpause gut gemacht. Er hat sich vielleicht nicht durch Tore gezeigt, aber viele Bälle festgemacht, uns die Möglichkeit der Spielfortsetzung oder einer Verlagerung gegeben. Das ist ein wichtiger Faktor und deshalb ist er jetzt auch ein Faktor gegen Aue.“

Die Trefferquote spricht nicht für Pieringer, die Ergebnisse gegen HSV und Kiel (beide 1:1) auch nicht zwingend. Dennoch ist Grammozis begeistert vom Ex-Freiburger und zieht ernsthaft in Erwägung, ihn erneut Bülter vorzuziehen.

+++ Du bist Schalke-Fan? Dann bist du >>> hier genau richtig +++