Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Nächster Transfer bahnt sich an – kann ER die Loch-Abwehr stopfen?

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 spielt in der nächsten Saison in der zweiten Liga.

Damit das nicht lange so bleibt, schaut sich die Chefetage des FC Schalke 04 jetzt auf dem Transfer-Markt um.

FC Schalke 04: Loch-Abwehr soll gestopft werden

Kein anderes Team hatte in der letzten Saison so viele Tore (86) kassiert wie der Schalke 04. Ein ums andere Mal hatten die insgesamt fünf Trainer einiges in den Abwehrreihen umgestellt und ausprobiert, aber keine Variante war von Erfolg gekrönt.

Für den anvisierten direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga ist eine sichere Defensive von großer Wichtigkeit. Da heißt es natürlich auch in der Abwehr von Königsblau: aufrüsten bitte!

----------------------------

Weitere News zu Schalke 04:

FC Schalke 04: Profitieren die Knappen bei Amine Harit jetzt DAVON?

FC Schalke 04: Huub Stevens reagiert knallhart auf Bentaleb-Abrechnung

FC Schalke 04: Bitterer Rückschlag für Ex-Knappe! ER bleibt ein teures Missverständnis

----------------------------

Schalke 04: Kommt mit Kean Bryan der nächste Verteidiger?

Der britische Journalist Alan Nixon heizte jetzt die Gerüchteküche an und vermeldet, dass Schalke 04 an dem Sheffield-Verteidiger Kean Bryan Interesse habe: „Sheff United bietet Kean Bryan einen Deal an, zu bleiben. Aber die deutsche Mannschaft Schalke macht einen späten Schritt, um das zu verhindern“, schreibt Nixon auf Twitter.

Der Vertrag des 24-Jährigen bei dem Premiere-League-Absteiger Sheffield läuft am 30. Juni aus. Sollten die Gerüchte stimmen, dann würde Schalke 04 dem Klub aus England damit kurz vor knapp in die Vertragsverhandlungen grätschen. Für den Verein aus dem Westen ein lukratives Geschäft, da der Abwehrspieler ablösefrei kommen würde. (cg)