Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Darauf haben alle gewartet! Geraerts verkündet es selbst

Auf diese Nachricht haben Fans und Verantwortliche des FC Schalke 04 gleichermaßen gewartet! Trainer Geraerts hat es selbst angekündigt.

© IMAGO/Laci Perenyi

Karel Geraerts: Das ist die Karriere des Schalke-Trainers

Karel Geraerts übernimmt das Cheftrainer-Amt beim FC Schalke 04. In diesem Video stellen wir dir die bisherige Karriere des Belgiers vor.

Der Schock beim FC Schalke 04 war groß, als sich Marius Müller (30) im September schwer verletzte. Der Keeper lief zur Höchstform auf, war ein starker Konkurrent für Ralf Fährmann. Jetzt hat S04-Trainer Karel Geraerts eine Ankündigung gemacht, auf die alle Schalker gewartet haben.

Es war eine Szene, die Fans und Verantwortliche beim FC Schalke 04 schockierte: Nach einem Abschlag ging Müller zu Boden. Er hielt sich den Oberschenkel, kämpfte sogar mit den Tränen. Noch vor der Pause musste der Torwart den Platz verlassen (wir berichteten). Die bittere Diagnose: Sehnenabriss im Adduktorenbereich!

+++FC Schalke 04: Nach wilder Schlägerei – Ultras Gelsenkirchen äußern sich zu Prügel-„Spektakel“+++

FC Schalke 04: Torwartfrage geht in die nächste Runde

Das war im September 2023. Schalke musste ab dem Zeitpunkt also mit einem Keeper weniger im Kader planen. Doch jetzt hat Geraerts auf einer Pressekonferenz die frohe Botschaft verkündet: Müller wird wohl bald wieder in den Kader zurückkehren!


Ebenfalls interessant: FC Schalke 04: Überraschender Anblick – plötzlich taucht S04-Trainer Geraerts HIER auf


Im Januar geht die Torwartfrage auf Schalke also in die nächste Runde. Dann soll Müller nach seiner langen Verletzung endlich wieder in das Mannschaftstraining einsteigen.  „Marius macht gerade die ersten Schritte auf dem Feld. Die Idee ist, dass er für die Rückrunde fit ist, wenn wir am 2. oder 3. Januar nach der Winterpause wieder zusammen sind.“


Mehr Themen und News haben wir hier für dich zusammengefasst:


Marius Müller: „Es bedeutet mir sehr viel“

Bedeutet: Für die Rückrunde wird Müller also wieder eine Option sein. Und der kann es wohl kaum abwarten, endlich wieder auf dem Platz Vollgas zu geben. „Es bedeutet mir sehr viel, in der Arena aufzulaufen“, sagte er in einer Vereinsmitteilung am 18. September, als seine Diagnose bekanntgegeben wurde. Geraerts hat demnächst also die Qual der Torwart-Wahl…