Veröffentlicht inFussball

Max Eberl: Jetzt ist es offiziell! Verkündung sorgt für Mega-Knall

Hammer um Max Eberl!Was sich lange angebahnt hat, ist jetzt offiziell. Max Eberl wird Geschäftsführer bei RB Leipzig. Die Verkündung sorgt für ein Beben in der Bundesliga.Max Eberl: Jetzt ist es offiziell! Die Spekulationen haben ein Ende. In den vergangenen Wochen und Monaten wurde gemunkelt, dass Max Eberl zu RB Leipzig wechselt – und jetzt […]

© IMAGO / Revierfoto

Sky, DAZN, RTL und Co: wo du welche Fußballspiele siehst

Sky, DAZN, RTL und Co: wo du welche Fußballspiele siehst

Hammer um Max Eberl!

Was sich lange angebahnt hat, ist jetzt offiziell. Max Eberl wird Geschäftsführer bei RB Leipzig. Die Verkündung sorgt für ein Beben in der Bundesliga.

Max Eberl: Jetzt ist es offiziell!

Die Spekulationen haben ein Ende. In den vergangenen Wochen und Monaten wurde gemunkelt, dass Max Eberl zu RB Leipzig wechselt – und jetzt ist es offiziell. Am Montag (19. September) verkündeten beide Klubs den Deal.

Wie RB Leipzig bekanntgegeben hat, wird Eberl seine Tätigkeit zum 15. Dezember 2022 aufnehmen. Bei Champions-League-Teilnehmer unterschreibt er einen „langfristigen Vertrag“, die genaue Laufzeit teilte RB nicht mit.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Eberl ergänzt damit die Geschäftsführung des Vereins um Oliver Mintzlaff (Vorsitzender), Florian Hopp (Finanzen) und Johann Plenge (Unternehmensentwicklung).

Max Eberl wird Geschäftsführer bei RB Leipzig

„Ich bin dankbar für die für mich notwendige Zeit der Erholung und fühle mich wieder bereit und voller Kraft, im Fußball arbeiten zu wollen“, wird Eberl zitiert. „Ich komme zu einem Verein, der sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt hat, sehr ambitioniert ist und für eine klare Fußballphilosophie steht. Es herrscht hier ein riesiges Potenzial – im gesamten Club und der gesamten Region.“

Leipzig zahlt für Eberl eine einstellige Millionensumme an Borussia Mönchengladbach. Bei den Fohlen hatte der ehemalige Sportdirektor nämlich noch einen bis 2026 laufenden Vertrag, der allerdings ohne Bezahlung ruhte.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

In Gladbach ist Eberl zu Jahresbeginn aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten und gab unter Tränen zu, dass er „nicht mehr kann“, „keine Kraft“ und „einfach nur noch raus“ aus dem Fußballbusiness wollte.

Gladbach-Fans wütend

Was die Gladbach-Fans von dem Wechsel halten, zeigten sie am vergangenen Wochenende beim Heimsieg gegen RB Leipzig. Zahlreiche Banner und Plakate waren gegen den ehemaligen Sportdirektor Eberl und dem Ex-Gladbach-Coach Marco Rose, der jetzt RB Leipzig trainiert, gerichtet. Auch eine Spielunterbrechung stand in Raum (Hier mehr dazu).


Mehr Sport-News:


Auch in den sozialen Netzwerken gab es viele Reaktionen. Wir haben einige für dich zusammengefasst:

  • „Gesundheitlich nur das Beste für dich, Max. Sportlich wünsche ich dir nur das Schlechteste. Was eine Farce, unglaublich.“
  • „,Fühle mich wieder bereit‘ – dein Geldbeutel fühlt sich eher bereit.“
  • „Leipzig hat einen wirklich starken Mann geholt.“
  • „Das nenne ich definitiv eine A+++ Lösung.“
  • „Ein trauriger Tag für den Fußball, unglaublich peinlich.“