Veröffentlicht inFussball

Eintracht Frankfurt – RB Leipzig: Kuriose Szene! Videowürfel sorgt für Spielunterbrechung

So etwas haben Fußball-Fans auch noch nicht erlebet: DESWEGEN kam es zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig zu einer Spielunterbrechung!

Eintracht Frankfurt - RB Leipzig: Videowürfel
u00a9 IMAGO/Jan Huebner

Mario Götze: Die Achterbahn-Karriere des WM-Helden

Mario Götze kann in seiner Karriere auf zahlreiche Titel zurückblicken. Einmal Weltmeister, fünfmal deutscher Meister, viermal DFB-Pokalsieger und einmal Pokalsieger in Holland. Wir blicken für dich auf die Achterbahn-Karriere des WM-Helden.

Die Bundesligapartie zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig versprach vor Spielanpfiff eigentlich kein großes Spektakel mehr. Lediglich die Gastgeber mussten aufpassen, dass sie bei einer Niederlage gegen die Sachsen und einem gleichzeitigen Sieg der TSG Hoffenheim gegen Bayern München nicht noch auf Platz sieben abrutschen. Anfang der zweiten Hälfte kam es jedoch zu einer kuriosen Szene!

So etwas haben die Fußball-Fans in Frankfurt und auch vor dem Fernseher wohl auch noch nicht gesehen. Nachdem aus dem Leipziger Gästefanblock Rauch infolge des Einsatzes von Pyrotechnik hervorstieg, hatte der Frankfurter Videowürfel offenbar so seine Probleme damit. Dann passierte wohl die Szene des Spieltags – der Frankfurter Videowürfel senkt sich auf den Rasen hinab!

Eintracht Frankfurt – RB Leipzig: Spiel muss unterbrochen werden!

Die Warnlampe des Videowürfels im Deutsche Bank Park brannte infolge der Leipziger Pyrotechnik. Offenbar folgt der Würfel in diesem Fall dann einem technischen Automatismus, denn der Videowürfel senkte sich im Anschluss bis auf wenige Meter über dem Rasen hinab. Die Folge? Eine minutenlange Spielunterbrechung!


+++ Borussia Dortmund: Alle Dämme brechen! Es trifft das ein, was sich alle gewünscht haben +++


Rund acht Minuten musste Schiedsrichter Felix Zwayer die Begegnung unterbrechen. In der 60. Spielminute war der Videowürfel dann wieder auf der normalen Betriebshöhe. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten die Leipziger mit 0:2 geführt. Doch dieser Vorfall hat die Sachsen wohl komplett aus dem Konzept gebracht.

Frankfurt mit unmittelbaren Anschlusstreffer

Denn nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff nickte SGE-Stürmer Hugo Etikite zum 1:2 Anschlusstreffer ein. Die Pyroaktion der Leipziger Fans hat der eigenen Mannschaft wohl mehr geschadet als geholfen. Doch damit nicht genug: In der 77. Spielminute schoss Omar Marmoush nach einem Foul von RB-Verteidiger Benjamin Henrichs den 2:2-Ausgleichstreffer per Elfmeter.



Den Leipzigern kann das relativ egal sein. Tabellenplatz vier haben sie sicher, daran ändert auch das Unentschieden nichts mehr. Der Klub aus dem Osten Deutschlands darf für die Champions League planen.