Erling Haaland: Hat der BVB etwa HIER schon den Nachfolger im Visier?

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Vor dem Moment, wenn Erling Haaland Borussia Dortmund verlässt, graut es den Fans der Schwarzgelben gewaltig. Der Norweger wird eine große Lücke im Angriff des BVB hinterlassen.

Schon jetzt suchen die Verantwortlichen des Vereins fieberhaft nach einem Nachfolger für Erling Haaland. Dabei sind Michael Zorc und Co. wohl in England fündig geworden – und mit einem ersten Angebot abgeblitzt.

Erling Haaland: Kommt sein Ersatz aus Manchester?

So ganz hat sich Borussia Dortmund noch nicht mit einem Haaland-Abschied im kommenden Sommer abgefunden. Zuletzt betonte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, man werde alles versuchen, den Stürmer vom Verbleib zu überzeugen. (DER WESTEN berichtete >>>)

Gelingt das nicht, bricht für Watzke aber auch keine Welt zusammen. „Wir müssen das Selbstbewusstsein haben zu sagen: Wir finden auch wieder einen neuen Topstürmer“, sagte er jüngst der „Welt am Sonntag“.

--------------------------------------

Das ist Liam Delap:

  • Geboren am 8. Februar 2003 in Winchester/England
  • Er ist der Sohn des ehemaligen Stoke-City-Spielers Rory Delap
  • Wechselte 2019 aus der Jugend von Derby County nach Manchester
  • Bei der U23 erzielte er 20/21 24 Tore in 20 Einsätzen
  • Delap ist englischer Junioren-Nationalspieler

----------------------------------------

Einen geeigneten Kandidaten hat der BVB wohl bei Manchester City gefunden. Wie „Football Insider“ berichtet, hat es der DFB-Pokalsieger auf Liam Delap abgesehen. Der 18-Jährige gilt in seiner Heimat als großes Talent. Delap spielt seit 2019 in der Jugend der Citizens. Vergangenes Jahr feierte er auch schon sein Profidebüt in der Star-Auswahl von Trainer Pep Guardiola.

Wie der „Football Insider“ berichtet, versuchten die Dortmunder bereits in der jüngsten Transferperiode, Delap zu verpflichten. Ein Angebot von umgerechnet 18 Millionen Euro sollen die „Skyblues“ allerdings abgelehnt haben.

So steht es um den möglichen Haaland-Nachfolger

Das liegt allerdings nicht nur an den hohen Erwartungen, die an Delap gestellt werden, sondern auch an der Tatsache, dass Manchester erst im August einen langfristigen Vertrag mit seinem Spieler aushandelte. Bis 2026 ist er im Nordwesten Englands angestellt.

---------------------------------------

Weitere Neuigkeiten zu Erling Haaland und Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Witsel schildert dramatisches Erlebnis – „die härtesten Monate“

BVB-Star Mats Hummels macht Liebeserklärung: „Ohne irgendeinen Zweifel“

Erling Haaland: Bleibt der Stürmer-Star dem BVB etwa doch noch länger erhalten?

---------------------------------------

Sollte Borussia Dortmund auf der Suche nach einem Haaland-Ersatz unbedingt auf Delap setzen wollen, stünde schon jetzt fest, dass sie dafür noch tiefer in die Tasche greifen müssten. (mh)