Veröffentlicht inBVB

Erling Haaland: Irre! Siebtligist will plötzlich den Ex-BVB-Star unter Vertrag nehmen

Erling Haaland in der siebten englischen Liga? Das wäre mehr als nur irre. Ein Siebtligist will den Ex-BVB-Star ausleihen.

© IMAGO / Shutterstock

Erling Haaland: Die Karriere des ehemaligen BVB-Stars

Der Norweger Erling Haaland ist zum internationalen Stürmer-Star gereift. Wir stellen Dir die Karriere des ehemaligen BVB-Stars vor.

Am vergangenen Wochenende absolvierte Ering Haaland sein letztes Saisonspiel für Manchester City vor der langen WM-Pause. Für den Norweger steht jetzt eigentlich erstmal Urlaub an, denn mit Norwegen ist er in Katar nicht dabei.

Doch neben dem Ausruhen gibt es auch noch eine andere Alternative für Erling Haaland. Ob er dieses Angebot akzeptiert? Ein Siebtligist will den Stürmer nämlich für die paar Wochen während der Weltmeisterschaft ausleihen.

Erling Haaland: Irres Angebot von Siebtligist

Dabei handelt es sich um den englischen Siebtligisten Ashton United aus einem Vorort von Manchester. Erling Haaland soll für den Zeitraum, in dem Manchester City nicht spielt, in der siebten Liga spielen, damit der Stürmer-Star im Rhythmus bleiben kann.

Was viele Fans zunächst nicht für Wahr halten wollten, entpuppte sich schließlich als Marketinggag. Das nicht so ernst gemeinte Angebot des Amateurklubs an den englischen Meister Manchester City sorgte sogar teilweise für einen Zusammenbruch der Server, weshalb die Homepage des Klubs lange nicht aufrufbar war.

Erling Haaland in der 7. Liga? „Es macht Sinn“

Am Montag (14. November) veröffentlichte Ashton United dann sogar ein Statement, in dem der Klub sein Angebot begründete. „Es macht einfach Sinn. City hat keine Spiele und wir wollen ihnen helfen, indem wir Erling bei Fitness halten. Das macht doch mehr Sinn, als wenn er jetzt sechs Wochen Golf spielt“, sagte Teamchef Michael Clegg.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der Engländer sei sich sicher, dass der ehemalige Stürmer von Borussia Dortmund perfekt in sein Team reinpassen würde „und er würde sich auch gut in unsere Gruppendynamik einfügen“, sagte Clegg – mit einem Augenzwinkern natürlich.


Mehr News:


Für Gelächter dürfte die Offerte sicherlich gesorgt haben. Erling Haaland hat sich dazu noch nicht geäußert. Für den Ex-BVB-Star und ManCity geht es am 20. Dezember, nur zwei Tage nach dem WM-Finale, auch direkt weiter. IM EFL Cup treffen die „Citizens“ auf den FC Liverpool.