Borussia Dortmund in großer Sorge: Droht der Wunsch-Transfer zu platzen?

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Borussia Dortmund hatte einen großen Transfertraum. Die Mannschaft sollte im Sommer durch einen DFB-Block verstärkt werden. Dieser soll dabei helfen, die nicht enden wollende Vormachtstellung des FC Bayern München zu beenden.

Niklas Süle, Nico Schlotterbeck, Karim Adeyemi – sie alle entschieden sich für einen Wechsel zu Borussia Dortmund. Jedoch fehlt das letzte Puzzlestück in der schwarzgelben Planung. Eine neue Meldung zu der Personalie sorgt für Sorgenfalten.

Borussia Dortmund: Keine Lösung für Problemposition in Sicht

Bei Borussia Dortmund geht es in die heiße Phase. Weniger als eine Woche verbleibt, ehe die Mannschaft mit ihrem neuen Trainer Edin Terzic wieder auf dem Trainingsgelände steht. Am 27. Juni geht es wieder los – bis dahin soll der Kader nach Möglichkeit zusammen sein.

Während das neue BVB/DFB-Trio da sein wird, erscheint es unwahrscheinlich, dass auch David Raum dazu stößt. Am Verteidiger der TSG Hoffenheim soll Dortmund seit Längerem dran sein. Er soll die Problemstelle hinten links schließen.

Top-Klub will Borussia Dortmund den Coup vermasseln

Das Problem: Hoffenheim will seinen Nationalspieler nicht ziehen lassen – und jetzt bekommt Dortmund auch noch heftige Konkurrenz. Manchester United soll in den Raum-Poker eingestiegen seien. Das berichtet „Sky“.

-----------------------------

Weitere Nachrichten zu Borussia Dortmund:

-----------------------------

Die „Red Devils“ hätten in den Angriffsmodus geschaltet. „Wir hören: Ein Transfer zu Manchester United kann passieren“, berichtet „Sky“-Reporter Florian Plettenberg in der Sendung „Transfer Update“. Eine Einigung sei aber noch in weiter Ferne.

+++ Borussia Dortmund: Juwel-Wochen beim BVB! Jetzt soll auch noch DIESES Abwehrtalent kommen +++

Borussia Dortmund: Hoffenheim hält die Trümpfe in der Hand

Allerdings muss der abgebende Verein mitspielen. Der hält offenbar alle Trümpfe in der Hand. Zwar beinhaltet Raums Vertrag eine Ausstiegsklausel. Laut „Kicker“ soll diese allerdings frühestens im kommenden Sommer gelten (Hier erfährst du die Einzelheiten).

Dementsprechend will die TSG den Preis jetzt in die Höhe treiben. Ob der BVB im Wettbieten gegen die Millionen von der Insel mitgehen könnte? Unklar. Schwarzgelb muss sich daher mit dem Gedanken anfreunden, dass der Wunschtransfer platzen könnte.