Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Ärger vor Duell gegen PSG – Fans gehen auf die Barrikaden

Vor dem Champions-League-Halbfinale gegen PSG sorgt eine Entscheidung in Paris für Ärger – Die Fans von Borussia Dortmund können es nicht glauben!

Borussia Dortmund: BVB-Fans
u00a9 IMAGO/Team 2

Fünf magische Momente der BVB-Fans

Nicht nur die Spieler, sondern auch die Fans des BVB sorgen immer wieder für Gänsehaut-Momente. Wir zeigen dir fünf magische Momente der BVB-Fans.

Borussia Dortmund hat in den kommenden Wochen gegen Paris Saint-Germain die Chance, den Einzug in das Champions-League-Finale zu schaffen und somit nach 2013 zum zweiten Mal nach Wembley zu fahren. Viele Dortmunder Anhänger fiebern den beiden Spielen entgegen. Nun gibt es jedoch Ärger – die Fans gehen auf die Barrikaden!

Die UEFA-Regularien schreiben jedem Heimteam vor, dass ein Kartenkontingent von fünf Prozent der Gesamtkapazität des Heimstadions an den Gastverein gestellt werden muss. In Paris scheint man das jedoch anders zu sehen. Die Stadt will das Kontingent auf vier Prozent reduzieren. Dann könnten anstatt 2400 nur noch 2000 BVB-Fans mitfahren. Nun reagiert die Dortmunder Fanszene!

Borussia Dortmund: Ultras schreiben Brandbrief!

In einem Brief, der von der Dortmunder Ultra-Gruppierung „The Unity“ und weiteren Fanclubs verfasst wurde, machen die Fans eine klare Ansage: „Wir fordern den Klub dazu auf, sich dafür einzusetzen, die geltenden UEFA-Regularien einzuhalten und die dem BVB zustehenden Eintrittskarten zur Verfügung zu stellen“, zitieren die „Ruhr Nachrichten“ aus dem Schreiben, das an die BVB-Geschäftsführung adressiert wurde.


+++ Borussia Dortmund: Terzic kann es nicht fassen – „Das ist extrem frustrierend“ +++


Die Gruppierungen drohen sogar mit rechtlichen Schritten, sollten ihre Forderungen nicht erhört werden: „Sollte PSG dem Wunsch auf Überlassung des vollständigen Gästekontingents nicht nachkommen, gehen wir davon aus, dass der BVB dies im Sinne seiner Anhänger nicht kommentarlos hinnehmen wird, sondern bei der UEFA die notwendigen Schritte einleiten wird“.

BVB-Protest hat wohl wenig Aussicht auf Erfolg

Die Aussichten auf einen erfolgreichen Protest der Dortmunder sehen allen Anzeichen nach jedoch nicht gut aus. Denn bereits beim Duell zwischen PSG und dem BVB in der Gruppenphase wurde den Dortmundern das Gästekartenkontingent aufgrund des Risikopotenzials gekürzt. Ein nicht ungewöhnlicher Vorgang, jedoch in Anbetracht der Wichtigkeit des Spiels sehr ärgerlich für alle Dortmunder.



In der Gruppenphase landete Borussia Dortmund im Übrigen vor Paris Saint-Germain. Und das, obwohl man in den beiden Duellen gegen die Franzosen nur einen Punkt holen konnte.