Borussia Dortmund: Kehl löst wilde Spekulationen aus – wie hat er DAS gemeint?

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Von wegen gemütlicher Saisonausgang! Obwohl die Saison gelaufen ist, ist bei Borussia Dortmund noch mächtig Feuer drin. Kurz vor dem Spiel gegen Greuther Fürth (1:3) sorgte der künftige Sportdirektor Sebastian Kehl für wilde Spekulationen.

Grund waren seine Aussagen über Marco Rose. Bei einigen Fans und Experten steht der Trainer von Borussia Dortmund in der Kritik, galt aber nicht als entlassungsgefährdet. Hat sich das etwa geändert?

Borussia Dortmund: Kehl weicht Fragen zu Rose aus

„Sky“-Reporter Patrick Wasserziehr hakte bei Kehl bezüglich einer Trainer-Diskussion nach. Ob Rose kommende Saison Trainer von Borussia Dortmund sei, wollte er wissen. Kehls vage Antwort: „Davon gehe ich heute aus.“

Wasserziehr fragte nochmals: „Also nicht ganz sicher?“ Daraufhin Kehl: „Ich gehe davon aus.“ Ein klares Bekenntnis sieht anders aus. Kehl dürfte bewusst gewesen sein, dass seine Worte Spekulationen auslösen würden.

Borussia Dortmund: Enttäuschende Saison

Denn über allem steht bei Borussia Dortmund eine insgesamt enttäuschende Saison. Gegen die Bayern wieder chancenlos, in den Pokalwettbewerben sang- und klanglos gescheitert. Zu selten schaffte es die Rose-Elf, Euphorie im Dortmunder Umfeld zu entfachen.

--------------------------------

Nachrichten zu Borussia Dortmund:

-------------------------------

Allerdings nimmt Kehl seinen Coach immerhin in Schutz: „Wir hatten personelle Probleme in dieser Saison. Deswegen hatte der Trainer auch ehrlich gesagt über die ganze Saison hinweg niemals eine richtige Phase, wo er mit diesem kompletten Kader in einer klaren Formation mit einer klaren Trainingsintensität auch arbeiten konnte“, erklärte er vor seiner „Ich gehe davon aus“-Aussage.

+++ Borussia Dortmund horcht auf! Plötzlich bekommt der Klub bei IHM dicke Konkurrenz +++

Borussia Dortmund erreicht absolutes Minimalziel

Immerhin erreichte Dortmund gegen Greuther Fürth das absolute Minimalziel in dieser Saison: Platz 2. Dazu reichte ein 3:1-Erfolg. Julian Brandt war mit einem Doppelpack erfolgreich, zudem traf Felix Passlack.

+++Borussia Dortmund: Marco Rose platzt am Mikrofon der Kragen – DAS ist der Grund+++

Doch das Sportliche dürfte in den kommenden Tagen kaum interessieren. Viel mehr bleibt die Frage, wie sehr Kehl noch hinter Rose steht. (mh)