Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Zukunft offenbar geklärt – ER soll dem BVB definitiv erhalten bleiben

Borussia Dortmund: Zukunft offenbar geklärt – ER soll dem BVB definitiv erhalten bleiben

Borussia-dortmund-bynoe-gittens.jpg

Borussia Dortmund: Zukunft offenbar geklärt – ER soll dem BVB definitiv erhalten bleiben

Borussia Dortmund: Zukunft offenbar geklärt – ER soll dem BVB definitiv erhalten bleiben

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Borussia Dortmund und junge, hungrige Talente – das passt einfach zusammen. Auch bei der Gala gegen Wolfsburg (6:1) wieder.

Gleich drei BVB-Youngster durften spielen. Einen hat Borussia Dortmund wohl schon langfristig gebunden. Jamie Bynoe-Gittens soll auch in Zukunft schwarz-gelb tragen.

Borussia Dortmund bindet Youngster offenbar langfristig

Gegen den VfL Wolfsburg setzte Rose, auch den Personalsorgen geschuldet, auf die BVB-Nachwuchsabteilung. Während Tom Rothe von Beginn an ran durfte, wurden Jamie Bynoe-Gittens und Lion Semic spät eingewechselt.

Der Vertrag von Tom Rothe läuft bis 2024, das Arbeitspapier von Bynoe-Gittens besitzt Gültigkeit bis 2023. Die „Bild“ berichtet jetzt, dass sich der Vertrag des englischen Juwels automatisch um drei Jahre verlängern soll – also bis 2026. Intern werde der trickreiche Flügelflitzer bereits als der dringend benötigte Nachfolger von Jadon Sancho gehandelt.

Rose gerät ins Schwärmen – „Das ist ein Spieler der Zukunft für uns“

Auch BVB-Trainer Marco Rose hält viel von dem 17-Jährigen. Auf der Pressekonferenz vor dem Wolfsburg-Spiel sagte Rose: „Wir haben uns alle die Zeit gegeben. Es war der klare Plan im Verein, ihn behutsam aufzubauen. Er ist ein Perspektivspieler, den wir natürlich im Eins-gegen-Eins sehen. Er kann uns etwas geben, was wir im Kader vielleicht gar nicht so haben. Das ist ein Spieler der Zukunft für uns.“

Und auch bei Rechtsverteidiger Lion Semic verfolge der BVB einen Plan. Den 18-Jährigen wolle der BVB laut dem Portal unbedingt halten. Semic gilt als schnellster Spieler der Jugendakademie und ist für seinen Offensiv-Drang bekannt. Die Konkurrenz habe dies wohl auch schon gemerkt. Demnach seien auch andere Teams an einer Verpflichtung interessiert. Semic habe also die Wahl.

——————————————–

Mehr News zu Borussia Dortmund:

——————————————–

Kaderumbruch als große Chance

Die Talente könnten den im Sommer anstehenden Kader-Umbruch als Chance nutzen. Gerüchten zu folge, sollen einige namhafte Spieler den Verein verlassen. Da auch die Borussia mit den finanziellen Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen und einige Baustellen zu besetzen hat, wären talentierte Nachwuchsspieler als günstige Lösung durchaus attraktiv. Auch ein anderes Juwel hat der BVB an sich gebunden (Hier mehr erfahren).

Spekulationen um Moukoko-Zukunft

Nicht ganz klar ist weiter die Zukunft von BVB-Juwel Youssoufa Moukoko. Aufgrund magelnder Einsatzzeiten häufen sich die Spekulationen um einen Abgang im Sommer – womöglich auf Leihbasis, vielleicht aber auch für immer (hier mehr dazu).

Borussia Dortmund: Zitterpartie! DARAUF würden BVB-Fans gerne verzichten

In Sachen Transfers würde Borussia Dortmund auf diese Zitterpartie gerne verzichten. Doch plötzlich machte eine bittere Nachricht die Runde (Hier mehr erfahren).

Der letzte Top-Transfer des BVB hat sich bislang noch nicht als der erhoffte Goldgriff herausgestellt. Donyell Malen, für 30 Millionen Euro aus den Niederlanden gekommen, muss sich noch steigern, um seinen Preis zu rechtfertigen – findet auch Sebastian Kehl. Hier mehr. (fp)