Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Traumdebüt! BVB-Talent realisierte Tor erst spät – „Hat gedauert“

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Was ein gelungener Start für Thom Rothe bei Borussia Dortmund. Sein Debüt dürfte ihm noch lange in Erinnerung bleiben.

Denn gegen den VfL Wolfsburg durfte das Nachwuchstalent von Borussia Dortmund nicht nur von Beginn an ran, sondern gleichzeitig stellte Rothe gleich mal einen Rekord auf.

Borussia Dortmund: Rothe überzeugt bei Debüt und stellt Rekord auf

Aufgrund der angespannten Personallage wurde von BVB-Trainer Marco Rose mehr Mut zur Jugend gefordert. Gleich drei BVB-Nachwuchskicker durften gegen Wolfsburg erstmals auf dem Rasen stehen. Unter ihnen auch Tom Rothe. Der 17-jährige Linksverteidiger durfte sogar von Beginn an ran.

Und er wusste gleich mal zu überzeugen. Denn der Youngster schoss das erste Tor und leitete so den BVB-Kantersieg gegen die Wölfe ein. Zudem konnte sich der junge Linksverteidiger gleich mal einen Bundesligarekord sicher. Denn mit 17 Jahren und 169 Tagen ist Rothe nun der jüngste Spieler, der bei seinem Bundesligadebüt je traf.

Rothe überglücklich: „Das ist schon sehr, sehr krass“

„Ich war superglücklich, dass ich heute spielen durfte“, gibt der Spieler im Interview mit dem „kicker“ preis. „Ich habe natürlich ein bisschen Glück und Pech gehabt, dass sich Hazard gestern im Training unwohl gefühlt. Ich bin glücklich, dass mir der Trainer das Vertrauen gegeben hat, heute sogar von Anfang an zu spielen. Und es lief ganz gut, würde ich sagen“, führt Rothe weiter aus.

————————————————–

Das ist Tom Rothe

  • Geboren am 29.10.2004 (17)
  • Größe: 1,92 Meter
  • Position: Linker Verteidiger
  • Begann seine Karriere in der Jugendakademie des FC St. Pauli
  • Wechselte im Sommer 2021 in die U19 des BVB
  • Gab sein Profi-Debüt beim 6:1-Sieg gegen den VFL Wolfsburg (2022)
  • Ist der jüngste Debüt-Torschütze der Bundesligageschichte

————————————————–

Rothe hat einen perfekten Tag erwischt. Die Sonne schien im beinahe ausverkauften Signal-Iduna-Park. Knapp 80.000 Fans sahen im Stadion zu. Selbst für erfahrene Spieler ist die Atmosphäre jedes Mal beeindruckend. Findet auch Youngster Rothe: „Jeder weiß ja, dass die Südtribüne in Dortmund was ganz Besonderes ist. Und wenn man dann wirklich selbst mal aufläuft, dann ist das ein unbeschreibliches Gefühl. Das ist schon sehr, sehr krass.“

Freude mit Verzögerung – „Damit hätte ich nie im Leben gerechnet“

Umso schöner für ihn, dass es gleich mit einem Treffer geklappt hat. Dass es dazu kam, habe er selbst erst verspätet gemerkt. „Jule (Brandt, Anm. d. Red.) hat einen super Ball gespielt, das muss er erstmal so machen, und dann habe ich den nicht schlecht getroffen. Dann hat es ein, zwei Sekunden gedauert, bis ich gemerkt habe: Oh, der war ja drin! Aber dann habe ich mich natürlich unglaublich gefreut. Dass es so anfängt, direkt nach 20 Minuten – damit hätte ich nie im Leben gerechnet.“

Mit seiner starken Leistung dürfte Rothe eine Bewerbung abgegeben haben. Im Sommer steht dem BVB-Kader ein Umbruch bevor. Dabei könnte auch ein Platz als Außenverteidiger frei werden. Schließlich halten sich Gerüchte, Linksverteidiger Nico Schulz solle den BVB verlassen. Hier könnte Rothe eine Chance bekommen.

————————————————–

Mehr News zum BVB

Borussia Dortmund: Endlich geeinigt! Doch die Sache hat einen Haken

Borussia Dortmund: Trotz Gala – DAMIT ist BVB-Trainer Rose nicht zufrieden

Borussia Dortmund: Überraschender Abgang? Plötzliche Gerüchte um IHN

————————————————–

Er selbst wolle davon erstmal nichts wissen. „Wir haben noch andere Top-Außenverteidiger. Ich bin auch noch jung. Also erstmal den Ball flach halten und gucken, was die nächsten Wochen passiert. Ich gebe weiter Gas.“