Borussia Dortmund: ER könnte ein BVB-Problem lösen – doch die Sache hat gleich zwei Haken

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Borussia Dortmund: 5 Fakten, die du über das BVB-Stadion noch nicht wusstest

Seit 1974 trägt der BVB seine Heimspiele im Westfalenstadion aus. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über das BVB-Stadion noch nicht weißt.

Beschreibung anzeigen

Es ist die größte Baustelle bei Borussia Dortmund, zahlreiche Verletzungen sorgen bei Trainer Marco Rose für Sorgenfalten.

Die Rede ist von der Innenverteidigung. Dan-Axel Zagadou, Mats Hummels und Neuzugang Soumaila Coulibaly fehlen Borussia Dortmund zum Saisonstart. Ein Ersatz muss her.

Einen Kicker soll Borussia Dortmund dabei bereits intensiv unter die Lupe genommen haben, doch die Sache hat gleich zwei Haken.

Borussia Dortmund: Verteidiger im Visier – doch es gibt noch Probleme

Zagadou verkündet erst kürzlich, dass er mit seinen Knieproblemen noch mindestens zwei bis drei Monate fehlt. Mats Hummels hat weiterhin mit Problemen an der Patellasehne zu kämpfen, ein Einsatz zum Saisonstart scheint ausgeschlossen. Und Neuzugang Soumaila Coulibaly fällt mit einem Kreuzbandriss noch länger aus.

Bei Borussia Dortmund wird es in der Innenverteidigung mächtig eng. Eigentlich muss ein Ersatz her und den hat der BVB wohl schon an der Angel. Der italienische Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet, dass die Dortmunder Interesse an Merih Demiral haben.

„Sky Italia“ geht sogar noch einen Schritt weiter. Demnach bereite Borussia Dortmund sogar ein konkretes Angebot für den Juve-Star vor.

Der Türke kam bei Juventus Turin nur selten zum Zug. Insgesamt erhielt er in der abgelaufenen Saison nur 24 Einsätze in allen drei Wettbewerben. Trotzdem soll er kein Schnäppchen sein.

Der Marktwert des 23-Jährigen wird auf 28 Millionen Euro geschätzt. Sein Vertrag läuft noch bis 2024. Juventus Turin soll eine Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro fordern. Und damit der erste Haken für den BVB.

------------------------------------------

Mehr News zu Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund: Fans staunen – ER trainiert mit dem BVB

BVB-Juwel schockt mit Beichte: „Ich wollte aufhören“

Borussia Dortmund: Heftiger Rückschlag! BVB-Youngster muss bittere Nachricht verkraften

------------------------------------------

Borussia Dortmund: Kehl dämpft die Transfer-Erwartungen

Sebastian Kehl, Leiter der Lizenzspieler-Abteilung, erklärte dazu: „Ich werde keine Namen kommentieren. Aber einen Transfer in dieser Größenordnung werden wir in diesem Jahr - Stand jetzt - nicht mehr stemmen. Jeder weiß, dass wir in der Corona-Phase einen dreistelligen Millionenbetrag eingebüßt haben.“

Zweiter Haken: Borussia Dortmund ist nicht der einzige Interessent. Neben dem BVB soll auch Liga-Konkurrent Bayer Leverkusen an Demiral dran sein.

+++ BVB-Star mit trauriger Nachricht – DAS wird für Borussia Dortmund zum großen Problem +++

Ein Modell, was „Sport 1“ ins Gespräch bringt, sei eine Leihe mit Kaufoption. Für Borussia Dortmund wäre das die günstigere und sichere Variante. (fs)