Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Juwel im Blickfeld – muss Rose jetzt reagieren?

Borussia Dortmund: Juwel im Blickfeld – muss Rose jetzt reagieren?

Borussia Dortmund

Borussia Dortmund: Juwel im Blickfeld – muss Rose jetzt reagieren?

Borussia Dortmund: Juwel im Blickfeld – muss Rose jetzt reagieren?

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Die U19 von Borussia Dortmund ist ins Finale des DFB-Pokal eingezogen. Den SC Freiburg besiegten die BVB-Bubis mit 2:0.

Einmal mehr hat dabei Sturm-Juwel Bradley Fink seine Klasse bewiesen. Er schickt erneut ein Empfehlungsschreiben in Richtung Profimannschaft von Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund: Bradley Fink kann wieder glänzen

Die U19 des BVB haben in einem echten Krimi die Nerven behalten. Erst in der Verlängerung konnten die Youngster Bradley Fink (115.) und Abu Bekir El-Zein (120.) das Ticket fürs Pokalfinale doch noch lösen.

Fink beweist bei seinem Treffer einmal mehr seine Klasse. Mit einem schönen Heber überwand er den gegnerischen Keeper. Mit seinen 1,93 Meter und seinen 90 Kilo wird der 18-Jährige bereits als Nachfolger von Erling Haaland gehandelt. Wettbewerbsübergreifend hat der Schweizer nun schon in 24 Spielen 29 Treffer erzielt.

Borussia Dortmund: Fink zeitnah ein Kandidat für die Profis?

Viele Fans fragen sich schon, wann Fink das erste Mal für den Kader der Profis nominiert wird. Zumal beim Team von Trainer Marco Rose große Personalnot herrscht. Yousouffa Moukoko wird in dieser Saison vom Verletzungspech verfolgt und auch Superstar Haaland hat mit Muskelproblemen zu kämpfen. Nachdem sich nun auch noch Steffen Tigges im Training verletzte und für die restliche Saison ausfällt, werden die Rufe nach dem Stürmer-Juwel immer lauter.

—————-

Noch mehr News zu Borussia Dortmund:

—————-

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld am Sonntag (13. März, 17.30 Uhr) fand Rose viele Worte des Lobes für die U19: „Wir haben sehr, sehr viele interessante Jungs in der U19. Ich finde es herausragend, wie erwachsen sie auftreten, und dass sie in diesem jungen Alter schon in der Lage sind, ergebnisorientiert zu spielen.“

Mit Blick auf die kommende Saison, räumte Rose ein, dass sicherlich wieder einige in der Vorbereitung ihre Chance bekommen würden. „Ein paar aber werden auch fix in unseren Kader kommen.“ Darunter sicherlich auch Bradley Fink, den der lobte der 45-Jährige unter anderem besonders. Auf kurzfristige Sicht seien die Youngsters jedoch keine Option.

Borussia Dortmund: Alle Bemühungen vergebens – BVB-Flirt sagt ab

An anderer Stelle muss der BVB umdenken. Denn ein Flirt hat der Borussia abgesagt. Alle Infos hier >>>

+++ Borussia Dortmund: Rätselraten um Marco Reus – Trainer Rose hält dicht +++

Borussia Dortmund: Nächster Deal vor Abschluss?

Borussia Dortmund hat offenbar das nächste Talent schon wieder an der Angel. Wer den BVB verstärken soll, erfährst du hier!