Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Trainer geht zur Nationalelf – DFB findet Sandro-Wagner-Ersatz beim BVB

Nagelsmann holt sich Sandro Wagner, dessen Platz bei der U20 übernimmt jetzt ein Trainer von Borussia Dortmund. Zumindest vorerst.

u00a9 IMAGO/Nordphoto

Tuchel lobt Bundestrainer-Wahl Nagelsmann: "Dann wird alles gut"

Julian Nagelsmann soll neuer Bundestrainer werden. Für Thomas Tuchel, Nachfolger von Nagelsmann beim FC Bayern, ist das eine gute Nachricht. Der Coach des Rekordmeisters äußerte sich vor dem Champions-League-Spiel gegen Manchester United kurz zur offensichtlichen DFB-Entscheidung bei der Nachfolgersuche von Ex-Bundestrainer Hansi Flick.

Im Fußball ist das Verleihen von Spielern Gang und Gäbe. Bei Trainern ist es dagegen ziemlich unüblich. Trotzdem hat sich Borussia Dortmund zum zweiten Mal auf einen solchen Deal eingelassen.

Nach Otto Addos WM-Abenteuer mit Ghana darf nun auch U17-Cheftrainer Marco Lehmann Nationalelf-Luft schnuppern. Nachdem Sandro Wagner zum Co-Trainer der A-Nationalmannschaft befördert wurde, nimmt der BVB-Coach vorübergehend seinen Platz in der U20 ein.

Borussia Dortmund verleiht Trainer an den DFB

Eigentlich ist Otto Addo Toptalente-Trainer beim BVB. Doch für einen Sommer durfte er sich als Nationalcoach versuchen – mit großem Erfolg. Nach der starken WM in Katar liegt ihm Ghana zu Füßen. Es sollte ein Abenteuer bleiben. Nach zwölf Länderspielen und einem knappen Gruppen-Aus kehrte er zum BVB zurück.

+++ Borussia Dortmund: Ex-BVB-Stars sorgen für Eklat – jetzt müssen sie mit den Konsequenzen leben +++

Nun verleiht Borussia Dortmund den nächsten Trainer. In der Länderspielpause wird Marco Lehmann, eigentlich Trainer der BVB-U17, kurzzeitig beim DFB anheuern. In der deutschen U20-Nationalmannschaft fehlt Hannes Wolf noch immer ein Ersatz für Sandro Wagner, der von Julian Nagelsmann zum Assistenten bei der A-Nationalelf berufen wurde.

Lehmann für zwei Spiele U20-Co-Trainer beim DFB

Weil bis zu den anstehenden Partien in der U20-Elite-League keine dauerhafte Lösung gefunden werden konnte, einigte man sich mit dem BVB auf das Ausleihen des Nachwuchstrainers und Nachfolgers von Sebastian Geppert. Er wird bei den Spielen gegen Portugal (13. Oktober) und Tschechien (17. Oktober) an der Seitenlinie stehen.


Mehr aktuelle Nachrichten:


Anschließend kehrt er, wie einst Addo, zu Borussia Dortmund zurück und trainiert wieder die B-Junioren. Mit denen mischt er in der West-Bundesliga in der Spitzengruppe mit, hat mit Duisburg (22. Oktober), Gladbach (28. Oktober) und Schalke (4. November) drei heiße Spiele vor der Brust.