Borussia Dortmund: Beim BVB weggejagt – jetzt ist ER der Beste der Welt

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund: Das sind die größten Erfolge in der Geschichte des BVB

Borussia Dortmund ist einer der erfolgreichsten Fußball-Vereine Deutschlands. In der ewigen Tabelle der Bundesliga belegt der BVB Platz zwei. Wir zeigen euch in diesem Video die größten Erfolge der Dortmunder Vereins-Geschichte.

Beschreibung anzeigen

Was wohl die Verantwortlichen bei Borussia Dortmund über diese Entscheidung denken?

Trainer Thomas Tuchel ist am Montag als Fifa-Welttrainer ausgezeichnet worden. Der ehemalige Coach von Borussia Dortmund tritt damit in die Fußstapfen eines absoluten BVB-Publikumslieblings.

Borussia Dortmund: Ex-Trainer Thomas Tuchel schlägt Pep Guardiola

Thomas Tuchel ließ bei der Fifa-Wahl den italienischen Europameistercoach Roberto Mancini und Pep Guardiola (Manchester City) hinter sich.

Der Ex-BVB-Trainer tritt damit die Nachfolge von Jürgen Klopp an, der die Auszeichnung in den vergangenen beiden Jahren gewinnen konnte.

Auch bei Borussia Dortmund trat Tuchel 2015 in die Fußstapfen von Publikumsliebling Jürgen Klopp.

Nach Borussia Dortmund durchgestartet – Tuchel auf dem Olymp

Trotz des DFB-Pokalsiegs und dem Einzug in die Champions League wurde Tuchel 2017 beim BVB vor die Tür gesetzt – wegen Differenzen mit der Club-Führung und Teilen der Mannschaft.

Danach heuerte Tuchel bei Paris St. Germain an, wo er 2020 das Champions-League-Finale gegen die Bayern verlor. Ein halbes Jahr später musste der Ex-BVB-Trainer den französischen Meister verlassen – wegen eines Streits mit Sportdirektor Leonardo.

Im Januar 2021 ging es dann zum FC Chelsea. Die Londoner führte Tuchel aus dem Stand ins Champions-League-Finale, das Chelsea gegen Manchester City für sich entscheiden konnte.

Für seine Leistung wurde er jetzt von der Fifa zum besten Trainer der Welt gekürt: „Es war bislang ein sehr normaler Tag, ich komme gerade vom Training, aber jetzt haben Sie meinen Namen gesagt“, sagte Tuchel bei der digitalen Gala. „Es ist ziemlich surreal, ich bin überwältigt und es ist mir etwas unangenehm.“

---------------------------------

Mehr BVB-News:

---------------------------------

Aktuell steht der FC Chelsea mit 43 Punkten auf Rang drei in der Premier League hinter Manchester City (56 Punkte) und dem FC Liverpool (45 Punkte). Außerdem hat die Tuchel-Elf sich für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Hier wartet mit dem französischen Meister LOSC Lille eine vergleichsweise leichte Aufgabe auf die Londoner. (ak mit dpa)